Schulbus: Verbindung zwischen Wettesingen und Volkmarsen vorerst gesichert

Weg zur Schule ist gesichert: Die Schüler, die aus Wettesingen zur Kugelsburgschule kommen, können weiterhin den Bus nutzen. Archivoto:  Renner

Volkmarsen. 13.000 Euro kostet die Schulbusverbindung zwischen Wettesingen und Volkmarsen jedes Jahr. Da der Nordhessische Verkehrsverbund die Kosten nicht dauerhaft allein tragen kann, sollten Kreise und Kommunen ran. Viele beteiligen sich, trotzdem wird das Geld nicht ausreichen. Eingestellt wird die Busverbindung nicht.

Im Dezember 2013 wurde die Buslinie 130 um die Schulfahrten erweitert, weil der Bedarf da war. Für das erste Jahr übernimmt der Nordhessische Verkehrsverbund die anfallenden Kosten, doch auf lange Sicht ist das nicht möglich. Ab Dezember muss die Finanzierung großteils von anderer Seite getragen werden.

Lesen Sie auch:

Schulbus-Linie könnte eingestellt werden: "Kritisch für Schulstadt Volkmarsen"

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg wird bis zu 8000 Euro in den nächsten beiden Jahren beisteuern, die Stadt Volkmarsen 2000 Euro pro Jahr Mittlerweile wurde auch beim Landkreis Kassel über eine Förderung entschieden. „Der Landkreis wird sich ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2014 für zwei Jahre bis zum Fahrplanwechsel 2016 mit 2000 Euro jährlich an der Finanzierung der Schulbusverbindung beteiligen“, sagt Harald Kühlborn, Sprecher des Kreises. Die Gemeinde Breuna gab auf HNA-Anfrage keine Rückmeldung, ob sie den Schulbus mit finanzieren wird.

Steffen Müller, Personalchef und stellvertretender Pressesprecher beim NVV, bestätigt nun: „Es wird weitergehen.“ Entscheidend für den Verkehrsverbund: „Alle Partner haben sich bewegt, deshalb bewegt sich auch der NVV.“ Bis zum Ende des Jahres 2016 ist die Verbindung nun vorerst gesichert, „danach wird es eine neue Diskussion geben müssen“, sagt Steffen Müller.

Dass der schulische Einzugsbereich von Wettesingen generell eher in Richtung Wolfhagen liegt, ist beim Verkehrsverbund bekannt. „Aber wir erkennen das Interesse in Richtung Volkmarsen an“, sagt der NVV-Sprecher. Daher versuche man auch, die Busverbindungen über die Kreisgrenzen hinweg zu ermöglichen.

Von Julia Renner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.