Endlich wieder Viehmarkt

+
Pferde sind die Stars bei der Tierschau am Freitag: Andreas Hocke aus Korbach präsentierte die Siegerstute Anna Carina bei der Tierschau beim Viehmarkt 2016.

Bad Arolsen. Einen majestätischen Auftakt erleben die Zuschauer beim Festzug zur Eröffnung des 287.

Bad Arolser Kram- und Viehmarktes am heutigen Donnerstag: Ministerpräsident Volker Bouffier, Wittekind Fürst zu Waldeck und Pyrmont, die Dahlenkönigin aus Bad Köstritz und die hessische Milchkönigin werden in einer Kutsche durch die Residenzstadt gefahren.

Sie werden mit rund 50 weiteren Motivwagen und Fußgruppen zum Festplatz auf dem Königsberg unterwegs sein. Dort geht es dann nach einem Jahr wieder rund. Höhepunkt ist der Flyer, ein 80 Meter hohes Kettenkarussell an der Reithalle. Ganz in der Nähe dreht sich ein Riesenrad.

Über Kopf und im Kreis dreht sich mit hohem Tempo der Transformer. Kickdown, Frisbee oder Break Dancer bieten spannende Abkühlung an heißen Tagen. Ein besonderes Erlebnis bietet das 7-D-Kino für 30 Besucher. Mithilfe von 3-D-Brillen können die Zuschauer aus sich bewegenden Sitzen das Geschehen auf der Leinwand plastisch verfolgen, daneben wird dem Publikum die Illusion von Regen, Schnee und Blitzen vermittelt.

Für die ganze Familie sind Coco Beach und die Wildwasserbahn oder das Laufgeschäft Pirate Adventure geeignet. Die beiden Autoscooter-Bahnen und Kinderkarussells dürfen ebenso wenig fehlen wie der Musikexpress.

Von Gardinen über Neuheiten für den Haushalt bis zum Auto gibt es alles an den Ständen entlang der Hosenträger-Straßen sowie im Gewerbezelt und in der Gewerbeausstellung unter freiem Himmel. Mit dem nötigen Glück können Käufer eines der 22 000 Lose einen Suzuki Vitara SUV vom Autohaus Preising in Landau gewinnen. Weitere 600 Gewinne werden am 12. August verlost.

Download

PDF der Sonderseite Viehmarkt Bad Arolsen

„Show, Sport und Zucht bietet die Tierschau am Freitagvormittag“, so Marktleiter Wilhelm Müller: „Die ursprüngliche Zuchtschau und der Handel mit Pferden oder Kühen gehören fast der Vergangenheit an. Und doch wollen wir die Traditionen hochhalten, nur eben mit anderen Attraktionen in der heutigen Zeit“, sagt Müller und verweist darauf, dass 1731 per fürstliches Dekret der Markt zur Förderung von Tierzucht und Handel eingeführt wurde.

Diesmal werden Westernreiten mit Ute Volmer und ihrer Tochter Katharina (Deutsche Vizemeisterin Horsemanship Jugend) und eine Quadrille mit Reiterinnen aus dem Waldecker Land, wie sie schon beim Hessentag zu sehen war, präsentiert. Eine Kaltblutschau rundet dieses Programm ab.

93 Pferde wurden zur Prämiierung gemeldet, 121 Schafe und 80 Ziegen. Mit 30 Jungrindern und Kälbern präsentieren sich die Jungzüchter im Ring. Ferner werden zur Demonstration sieben Fleischrinder gezeigt und Kaninchen.

Bei der Tierschau werden die hessische Milchkönigin Laura Burger aus Trebur (Groß-Gerau) und die Dahlienkönigin Julia Wolf aus Bad Köstritz in Arolsen erwartet.

Zur Tradition geworden ist der Gottesdienst am Sonntag um 9 Uhr im Festzelt, wo sonst Schwof und Umtrunk angesagt sind. Um 10.30 Uhr beginnt die Verlosung. Krönender Abschluss ist das Brillant-Höhenfeuerwerk. Ob diese leuchtende Attraktion auch nach der anhaltenden Trockenheit wieder stattfinden kann, wird kurzfristig entschieden. Die Feuerwehr hält sich für mögliche Einsätze bereit, diesmal könnte vorsorglich Wasser über die trockenen Flächen gesprüht werden.

Feuerwehr und DRK sind wie in jedem Jahr Teil des Sicherheitskonzeptes, das die Stadt auch mit der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg abgestimmt hat. Unter dem Eindruck von Terroranschlägen waren im vorigen Jahr erstmals an Zufahrtsstraßen Betonblöcke als Sperre platziert worden und die Präsenz von uniformierten Polizeibeamten wurde erhöht. Zudem waren Mitarbeiter privater Sicherheitsdienste auch nachts im Einsatz.

Mehr Licht soll dunkle Gestalten von ihrem Tun abhalten. So wird der Bushalteplatz am Friedhof speziell beleuchtet und auf dem Weg zur Stadtmitte werden die Laternen länger eingeschaltet. Parken ist unter anderem auf dem von der Feuerwehr betreuten Belgischen Platz möglich und nach der Tierschau auf dem Königsberg.

Busse werden in Bad Arolsen und in den Nachbarorten eingesetzt. Ferner bieten die ÖPNV-Fahrpläne mit Bussen und Bahnen zum Teil Sonderfahrten an. So können auch zu nächtlicher Stunde Besucher nach Hause fahren.

Von Armin Haß

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.