Auto kollidiert mit umstürzender Fichte

Bromskirchen/Willingen. Ein Autofahrer ist am frühen Samstagmorgen gegen einen Baum geprallt, der direkt vor ihm auf die Straße stürzte. Feuerwehrleute zersägten den Baum und sorgten wieder für freie Fahrt.

Auch Willinger Brandschützer mussten am Morgen zweimal ausrücken, weil Schneebruch eine Straße blockierte.

Der 51 Jahre alte Autofahrer aus einem Winterberger Stadtteil habe Glück im Unglück gehabt, sagte am Morgen ein Beamter der Frankenberger Polizeistation gegenüber 112-magazin.de. Nicht nur, dass er bei dem Unfall auf der B 236 unverletzt blieb; auch der Schaden an seinem Audi A4 sei mit geschätzten 1000 Euro verhältnismäßig gering.

Den Angaben zufolge war der Audifahrer am Samstag gegen 5.15 Uhr aus Richtung Hallenberg kommend in Richtung Allendorf (Eder) unterwegs, als kurz hinter Bromskirchen direkt vor ihm eine Fichte von rechts auf die Bundesstraße kippte. Der Mann reagierte sofort und bremste seinen Wagen trotz winterlicher Straßenverhältnisse sicher ab - dennoch traf der Baum die Front des Wagens. Der 51-Jährige informierte Polizei und Leitstelle - diese alarmierte die Feuerwehr aus Bromskirchen. Neun Freiwillige unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Andreas Kautz rückten auf die B 236 aus.

Zweiter Baum stürzt beim Einsatz um An der Einsatzstelle half auch der Fahrer eines Räumfahrzeugs: Mit dem Räumschild habe der Mann den Baum angehoben, so dass der Winterberger seinen Audi darunter habe wegfahren können, erklärte Kautz am Morgen. Die Feuerwehrleute hätten den Baum daraufhin zersägt und die Straße wieder freigemacht. Während des Einsatzes kippte ganz in der Nähe plötzlich ein zweiter Baum auf die Bundesstraße. Auch hier half laut Stadtbrandinspektor Kautz erneut der Winterdienst-Mitarbeiter: Er habe den Baum mit dem Schneepflug so weit wie möglich in den Graben geschoben. "Wir mussten bei diesem Baum nur noch einige Äste absägen", berichtete der Einsatzleiter am Morgen im Gespräch mit 112-magazin.de.

Bereits etwa eine Stunde vor dem Einsatz bei Bromskirchen waren die Feuerwehren aus Willingen und Schwalefeld auf die Landesstraße 3393 in Richtung Bontkirchen ausgerückt. Auch dort war es die Schneelast, die einem Baum zugesetzt hatte: Ein größerer Ast war abgebrochen und auf die Fahrbahn gestürzt. Die Freiwilligen nahmen die Motorkettensäge vor und sorgten wieder für freie Fahrt. Am Morgen gegen 7 Uhr folgte auf dieser Strecke der nächste Einsatz: Erneut hatte Schneebruch einen Baum auf die Straße stürzen lassen.

www.112-magazin.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.