Niemand verletzt - Triebwagenführer erlitt einen Schock

Baum stürzt auf Zug: Bahnstrecke nach Usseln gesperrt

+

Korbach/Usseln. Ein Regionalexpress der Kurhessenbahn ist auf der Bahnstrecke zwischen Korbach und Brilon bei Usseln mit einem Baum kollidiert. Die Strecke bleibt vorerst gesperrt.

Der Zug war am Freitag um 9.42 Uhr in Korbach gestartet und nach Willingen und weiter in Richtung Brilon-Wald unterwegs. Zwischen Eimelrod und Usseln endete die Fahrt gegen 10 Uhr schlagartig: Ein Nadelbaum stürzte auf die Gleise und traf den Triebwagen. Die Frontscheibe wurde zertrümmert, das Verbundglas hielt die Scheibe aber zusammen. Der Stamm traf zudem einen Holm am Zug. Der Baum wurde durch die Wucht nach oben katapultiert, der Regionalexpress fuhr bis zum Stillstand darunter her. Schließlich blieb der Baum auf dem Zugdach liegen.

Schaden begutachtet

Der Triebwagenführer erlitt einen Schock, die Besatzung eines Rettungswagens rückte zur Bahnstrecke aus. Im Regionalexpress saß ein Fahrgast: eine Frau, die unverletzt blieb. Sie wurde mit einem Auto zum Bahnhof nach Usseln gebracht. Der Zug musste zunächst an Ort und Stelle stehen bleiben, da Mitarbeiter der Kurhessenbahn den Schaden begutachten mussten. Den vorläufigen Untersuchung nach wurde bei dem Unfall nur die Frontscheibe beschädigt. Der Zug der Kurhessenbahn konnte aus eigener Kraft und in Schrittgeschwindigkeit zum Stellwerk des Korbacher Bahnhofs zurückfahren. Dort war er gegen 14 Uhr angekommen.

Die Feuerwehr aus Usseln rückte mit neun Einsatzkräften zu der Unfallstelle aus, um gemeinsam mit Bahn-Mitarbeitern den Baum zu zersägen und vom Dach zu entfernen. Dazu stiegen einige der Brandschützer unter Leitung von Markus Schmitz mit einer Steckleiter auf den Regionalexpress, wo sie die Motorkettensäge einsetzten. Wie hoch der Schaden ist, war am Freitag unklar. Nach Angaben eines Bahnsprechers werde der Zug noch genauer untersucht.

Fahrzeug fehlt 

Für Bahnreisende wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Wie lange dieser bestehen bleibt, war ebenfalls ungewiss. Wegen des Unfalls steht der Kurhessenbahn kein Fahrzeug für die Strecke Korbach-Brilon zur Verfügung.

Aktualisiert um
15.25 Uhr

Wie die Bahn erklärte, muss erst ein neues Fahrzeug beschafft werden. Der komplette Fahrzeugumlauf des Kurhessenbahn müsse zunächst optimiert werden, hieß es auf HNA-Anfrage. Wie schnell dies gelingt, war am Freitag nicht abzusehen. (112-magazin.de/akl)

 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.