Schnelles Eingreifen der Feuerwehren verhinderte Schlimmeres

Brand in Fleischwarenfabrik in Usseln: 100.000 Euro Schaden

+
Feuerwehreinsatz in Usseln: Bei Waldecker Fleischwaren Saure brannte es.

Bei einem Brand in der Firma "Waldecker Fleischwaren Saure" in Usseln ist am Dienstag ein Schaden von etwa 100.000 Euro entstanden. Der Einsatz der Feuerwehren verhinderte Schlimmeres. 

Die Wehren aus Usseln und Willingen waren mit insgesamt 27 Einsatzkräften in die Straße "Auf der Höhe" ausgerückt. Ihre Arbeit trug sicherlich dazu bei, dass sich der Sachschaden bei etwa 100.000 Euro einpendeln wird.

Was war geschehen?

Um 8 Uhr am Dienstagmorgen wurden die Wehren mit dem Einsatzstichwort "Fleischwaren Heinrich Saure, brennt Heizkessel - F2" alarmiert. Weil der Feuerwehrstützpunkt Usseln nur 50 Meter von Einsatzort entfernt ist, konnte Wehrführer Markus Schmitz mit seinen 14 Freiwilligen zügig am Einsatzort eintreffen und erste Maßnahmen ergreifen. Dort war im Gebäude der Fleischwarenfabrik ein Verdampfer auf einem Heizkessel in Brand geraten. Die Mitarbeiter des Unternehmens wurden sofort evakuiert.

Durch ein gut installiertes und funktionsfähiges Frühwarnsystem wurde der Brand zügig erkannt und automatisch gemeldet. Vor Eintreffen der ersten Feuerwehrmänner, konnten Mechaniker des Unternehmens bereits die Feuerschutztüren öffnen und den Brand mit Feuerlöschern bekämpfen. Unterstützt wurden die Männer durch eingetroffene Feuerwehrleute, die unter Atemschutz die Löscharbeiten unterstützten und im Anschluss die Räumlichkeiten mit einem Lüfter von Qualm befreiten.

Gegen 8.40 Uhr gab der Einsatzleiter Entwarnung, die Wehren rückten in ihre Standorte ein. Sowohl die Polizei, als auch ein Rettungswagen des DRK war zur Brandabsicherung vor Ort. Geschäftsführer Heinrich Saure schätzt den Sachschaden auf etwa 100.000 Euro.

Zu größeren Produktionsausfällen kam es nicht, da ein zweiter Verdampfer in Betrieb genommen wurde. 

(112-magazin)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.