Hubschrauber bringt Kleinkind in Spezialklinik

Schwalefeld. Ein dreijähriger Junge ist am Sonntagabend von einem Auto erfasst und schwer am Kopf verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber flog das Kleinkind in eine Spezialklinik.

Laut Polizei war der Junge gegen 18.30 Uhr mit einem Laufrad einen abschüssigen Weg hinunter gefahren. Unten angekommen, fuhr der Dreijährige auf die Straße - genau vor den fahrenden Wagen eines 47-jährigen Willingers. Das Kind schlug gegen die Haube, stürzte zu Boden und geriet dann noch unter das Auto. Anwohner und der Autofahrer selbst befreiten das Kind, indem sie das Cabrio mit Wagenhebern anhoben.

Der verständigte Notarzt aus Korbach und die Besatzung des in Usseln stationierten DRK-Rettungswagens versorgten das am Kopf schwer verletzte Kleinkind und forderten über die Leitstelle umgehend einen Rettungshubschrauber an.

112-magazin.de

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.