Dichtes Gedränge in Lokalitäten

Sogar Sanitäter verletzt: Schlägereien in Willingen am Adventssamstag

Willingen. Knochenbrüche Schürfwunden, Rippenprellungen und ein abgebrochener Zahn: Wenig friedlich verlief der Samstag vor dem 3. Advent in Willingen.

Gleich in zwei Gaststätten flogen zwischen 14.30 Uhr und 17.30 Uhr mehrmals die Fäuste. Ursache der Streitigkeiten, die überwiegend durch den Sicherheitsdienst der Gaststätten geschlichtet werden konnten, waren zunächst verbale Auseinandersetzungen und unbeabsichtigte Rempler im dichten Gedränge der Lokalitäten. Fazit der Auseinandersetzungen: Gesichtsprellungen, Knochenbrüche Schürfwunden, Rippenprellungen und ein abgebrochener Zahn.

Dramatischer noch war ein Hilfseinsatz von Rettungskräften am frühen Abend, als diese Verletzten helfen wollten und dabei selbst von einem alkoholisierten Besucher angegriffen und geschlagen wurden. Während eine Rettungswagenbesatzung einen Geschädigten behandelte, der über Schmerzen an den Händen klagte, stieg eine weitere verletzte Person in den Wagen. Als diese in dem Patienten den Kontrahenten aus einer vorausgegangenen Auseinandersetzung erkannte, schlug sie unvermittelt auf den zu Behandelnden ein und verletzte ihn am Kopf. Als einer der behandelnden Rettungssanitäter (53 Jahre) den Schläger zurückdrängte, wurde er von diesem selbst in die Rippen geschlagen und verletzt.

Letztendlich konnte der Schläger aber doch durch die Rettungssanitäter aus dem Fahrzeug gedrängt werden, der sich dann von der Örtlichkeit entfernte. Durch die im Anschluss eintreffenden Polizeibeamten wurde der Schläger mit Hilfe von Zeugen ermittelt. Er hat sich nun wegen Körperverletzung in zwei Fällen und eventuell Störung von Amtshandlungen zu verantworten.

Auch in einer weiteren Auseinandersetzung ermittelten die Beamten den verantwortlichen Schläger. Alle Beteiligten waren männlich und im Alter zwischen 20 und 28 Jahren.

Rubriklistenbild: © pixabay.com

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.