Willingen: Autofahrt endete im Vorgarten

Symbolfoto:  dpa

Willingen. Ein 75-jähriger Feriengast aus den Niederlanden kam in Willingen von einer Straße ab, streifte ein Auto und kam schließlich an der Fassade zweier benachbarter Häuser zum Stehen.

Nach dem Unfall, der offenbar eine medizinische Ursache hatte, wurden der Autofahrer und seine 70 Jahre alte Ehefrau in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden beträgt schätzungsweise 25.000 Euro.

Nach Auskunft der Polizei war das niederländische Rentnerpaar am Donnerstag gegen 10.40 Uhr aus Richtung Stryck kommend auf der Waldecker Straße in Richtung Briloner Straße unterwegs. Kurz hinter dem Rathaus wurde dem Autofahrer eigenen Angaben zufolge schwarz vor Augen, der Mann verlor die Gewalt über sein Auto. Der Kleinwagen geriet nach links auf die Gegenspur, wo er ein entgegenkommendes Fahrzeug eines 58-jährigen Willingers streifte, der nicht mehr ausweichen konnte.

Nach der leichten Kollision kam das Auto in Höhe einer Pizzeria vollständig von der Fahrbahn ab und überfuhr die aus Marmorplatten bestehende Treppe am Eingang des italienischen Lokals. Danach streifte das Auto die Fassade des Restaurants, walzte Blumenkübel und andere Gegenstände platt, riss das Fallrohr einer Dachrinne heraus, rammte einen Zaun und die Fassade des Nachbarhauses und blieb schließlich mit der Front in dem kleinen Vorgarten stehen.

Nach dem Unfall, den die Eheleute körperlich unversehrt überstanden hatten, wurden sie mit einem leichten Schock ins Krankenhaus nach Brilon eingeliefert.

Am Auto entstand offenbar Totalschaden. An den beiden Gebäuden wurden die Fassaden stark beschädigt, ebenso Treppe, Fallrohr, Zaun und Blumenkübel. Hinzu kommt der Schaden an dem gestreiften Fahrzeug. Den Gesamtsachschaden des Unfalls schätzte ein Polizist auf 25 000 Euro. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

www.112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.