Wintersport Willingen: Liftbetreiber hoffen auf starken Februar

+
Die Lifte stehen still: In Willingen ist kein Wintersport möglich.

Willingen. Die Lifte im Skigebiet Willingen stehen still. Im Upland ist kein Wintersport möglich. Die Liftbetreiber hoffen, dass die Saison nur kurz unterbrochen ist.

Auf hessischer Seite stehen die Lifte still, in Nordrhein-Westfalen laufen sie. Während in Willingen seit Freitag kein Wintersport möglich ist, waren am Mittwoch im Skiliftkarussell Winterberg zehn Lifte geöffnet.

„Vielleicht hätten wir auch noch geöffnet, wenn wir ein, zwei Tage länger hätten Schnee produzieren können“, erklärte Jörg Wilke. Der Sprecher des Skigebiets Willingen ist dennoch mit den bisherigen Skitagen zufrieden. „Es war alles okay. Wir hatten zehn bis zwölf sehr schöne Tage“, sagte er.

Insgesamt zeige sich der Winter unstetig. Bei der nächsten Kälteperiode wird im Upland die dritte Schneephase in dieser Saison eingeläutet. „Wir warten die Dinge entspannt ab“, sagte Wilke. Natürlich sei jeder Schneetag schön. Besonders wichtig sei für die Skiliftbetreiber jedoch der Februar mit den Karnevalstagen und den Krokusferien in den Niederlanden. „Wenn wir nächste Woche ins Rutschen kommen und es fünf, sechs Wochen so geht, ist alles gut“, sagte Wilke.

Den Wettervorhersagen zufolge sollen ab dem Wochenende die Temperaturen fallen. „Vielleicht ist dann die ein oder andere Schneestunde dabei.“ (akl)

Infos zu Schneehöhen und Liften im Internet.  http://www.winterpark-willingen.info/ski-alpin/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.