Vorschläge für städtischen Haushalt

Badestadt startet neue Runde der Bürgerbeteiligung

Bad Wildungen. Die Einwohner der Badestadt haben auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, Vorschläge, Initiativen und Ideen in den städtischen Haushalt einzubringen. Stadt und die Gruppe Lokale Agenda 21 starten mit dem Bürgerhaushalt 2011 eine neue Runde dieser 2003 erstmals eingeführten Form der Bürgerbeteiligung.

In diesen Tagen werden Flyer zum Bürgerhaushalt an alle rund 10 000 Haushalte der Badestadt verteilt. Die politischen Gremien möchten auf diesem Weg die Vorstellungen der Bewohner zu Fragestellungen wie „Wo gibt es Einsparpotenziale?“, „Was sollte in der Stadt initiiert werden“, oder „Welche Schwerpunkte sind zu setzen?“ erfahren. Spätester Abgabetermin für die Antworten ist am 30. Oktober.

Einen besonderen Schwerpunkt will die Lokale-Agenda-Gruppe diesmal auf das Thema Mitarbeit legen. Daher besteht auch die Möglichkeit, auf der Karte Themen anzukreuzen, bei denen ein Interesse an einer Mitarbeit besteht. Vorschläge: Wohnen im Alter, Schaffung einer familienfreundlichen Stadt, Einrichtung eines kommunalen Kinos, Aufarbeitung stadtgeschichtlicher Themen. Natürlich können auch weitere Themen vorgeschlagen werden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagausgabe der HNA Waldeckische Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.