Täter stehlen für ihr Vorhaben ein Fahrzeug in Vöhl

Aufbruch von Geldautomat in Adorf gescheitert

Diebe haben versucht, einen Geldautomaten in Adorf aufzubrechen. Die Polizei bitte Zeugen um Hinweise zur Tat.
+
Diebe haben versucht, einen Geldautomaten in Adorf aufzubrechen. Die Polizei bitte Zeugen um Hinweise zur Tat. (Symbolfoto)

In der Nacht zum Dienstag haben Diebe versucht, einen Geldautomaten in Adorf aufzubrechen. Da ihnen das nicht gelang, flüchteten sie ohne Beute.

Diemelsse/Vöhl – Gegen 5 Uhr stelle ein Kunde fest, dass der Geldautomat der Waldecker Bank in der Bredelarer Straße beschädigt war. Er informierte die Polizei. Beamte der Korbacher Station stellten vor Ort fest, dass unbekannte Täter den Automaten gewaltsam öffnen wollten.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung fanden die Ermittler auf einem Parkplatz kurz vor Adorf mehrere Gegenstände, die später einem Dachdeckerbetrieb aus Vöhl zugeordnet werden konnten. Dort war in der gleichen Nacht ein orangefarbenen Pritschenwagen der Marke Opel Movano gestohlen worden, der am Dienstag gegen 8 Uhr in der Straße Am Hartenknapp im Dorfitter entdeckt wurde.

Die Polizei geht von einem Tatzusammenhang aus. Vermutlich entwendeten die Täter den Firmenwagen in der Lindenstraße in Vöhl, luden auf dem Weg nach Adorf einige Gegenstände auf dem Parkplatz ab und machten sich dann an dem Geldautomaten zu schaffen.

Der Vöhler Betrieb war erst vor kurzen das Ziel von Einbrechern: Schon in der Nacht zum Mittwoch, 17. November, wurde der gleiche Pritschenwagen gestohlen und von der Ladefläche hochwertige Elektrowerkzeuge entwendet. Der Wagen tauchte damals am Morgen auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Vöhl wieder auf.

Die Polizei bittet Zeugen, die in den genannten Zeiträumen etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich bei der Kriminalpolizei, Tel. 05631/9710, zu melden.

Da laut der Waldecker Bank erheblicher Schaden am Automaten und der Möblierung entstand, wird die Reparatur mehrere Tage dauern. Kunden können in dieser Zeit die Geldautomaten in Bad Arolsen, Korbach oder Usseln nutzen oder sich mit Bargeld in den Lebensmittelgeschäften versorgen. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.