Festmotto „Heringhausen lässt sich See‘n“

Heringhäuser treiben die Planungen für ihre 1000-Jahr-Feier voran

Diemelsee-Heringhausen Luftbild
+
Stolze 1000 Jahre wird Heringhausen in zwei Jahren alt. Die Heringhäuser treiben die Planungen für ihre Jubiläumsfeier im Mai 2023 voran.

Die Heringhäuser treiben die Planungen für ihre 1000-Jahr-Feier im Mai 2023 voran. Das Festmotto lautet „Heringhausen lässt sich See‘n“.

Diemelsee-Heringhausen – Im Jahre 1023 trat „Hardinghuson“ in einer Urkunde des Klosters in Kaufungen erstmals „amtlich“ in Erscheinung. Und so feiern die Heringhäuser am 6. und 7. Mai 2023 das 1000-jährige Bestehen ihres Dorfes. Seit mehr als einem Jahr laufen die Vorbereitungen dazu.

Inzwischen hat sich ein Verein gegründet, das Logo und ein Slogan sind entworfen, am Festprogramm wird trotz der Corona-Beschränkungen gearbeitet.

Festtermin festgelegt

Zuerst trafen sich die Heringhäuser in lockerer Runde. Der passende Festtermin wurde dabei festgelegt, und erste Ideen wurden ausgetauscht. Wegen der Corona-Beschränkungen schienen weitere Treffen unmöglich. Doch mit der Hilfe von Zoom-Konferenzen konnte die Planung weitergehen.

Verein „1000 Jahre Heringhausen“ gegründet

Ein eingetragener Verein „1000 Jahre Heringhausen“ musste gegründet werden. Zum Vorstand gehören der Vorsitzende Karl Kemmerling, sein Stellvertreter Jan Wilke, Schriftführer Dieter Rummel, seine Stellvertreterin Dr. Beate Schultze, Kassierer Markus Mendel, seine Stellvertreterin Inka Clemens, Ingo Bangert, Angelika Malone und Ortsvorsteher Stefan Pohlmann.

Programm für die „Festmeile“

Weitere konkretere Planungen gestalteten sich aber nicht immer als einfach, weil angefragte Musiker, Künstler oder Markbetreiber sich nicht festlegen wollten – keiner wusste so recht, wie es nach der Coronapause weitergehen würde.

Als sich alle endlich wieder draußen treffen konnten, wurden der Verlauf einer „Festmeile“ grob abgesteckt und die vorgesehenen Aktionen den verschiedenen Stellen zugeordnet. Ein ausreichendes Angebot an Parkplätzen musste mit in die Planung mit aufgenomen werden, auch ein Sicherheitskonzept wurde ausgearbeitet und der Behörde vorgelegt.

Motto für das Jubiläum

Gleichzeitig begaben sich die Heringhäuser auf die Suche nach einem geeigneten Motto für das Jubiläum. Dabei waren alle gefragt, sich zu beteiligen. Aus den eingereichten Vorschlägen wählte der Vorstand schließlich den Slogan „Heringhausen lässt sich See‘n“ aus.

Logo entworfen

Auch ein Logo fürs Dorfjubiläum liegt schon vor, es zeigt den abgewandelten Waldecker Stern, den Diemelsee und den Turm der romanischen Barbara-Kirche.

Festschrift in Arbeit

Die Arbeiten an der Festschrift zum 1000-jährigen Bestehen sind ebenfalls schon gut vorangekommen. Jan Wilke und Wolrad Ziemann haben unter der Mithilfe der Heringhäuser interessante Infomationen zu den alten Häusern im Dorfkern zusammengetragen.

Das Logo fürs Heringhäuser Dorfjubiläum zeigt den abgewandelten Waldecker Stern, den Diemelsee und den Turm der romanischen Barbara-Kirche.

„Dorftreff“ am 12. Dezember

Auch im Dezember ist die Mitarbeit aller Heringhäuser gefragt: Die Vereinsmitglieder laden am Sonntag, 12. Dezember, um 14 Uhr zum „Dorftreff“ ins Haus des Gastes ein. Bei Kaffee und Kuchen will der Vorstand die bis dahin vorliegenden Planungen vorstellen. Es sollen Arbeitsgruppen entstehen, bei denen sich alle Heringhäuser einbringen können.

An dem Nachmittag wird auch die versprochene Belohnung für die Beteiligung an der Mottosuche überreicht: „Heringhausen lässt sich See‘n“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.