„Eldorado für alle Wassersportler“

Naturpark lädt ein zum Badespaß im Diemelsee

Gestelltes Bild: Leute liegen am Sandstand des  Strandbad an der Stormbrucher Brücke. Den Sommer am Diemelsee genießen: Tropenfeeling vermittelt das Strandbad an der Stormbrucher Brücke.
+
Den Sommer am Diemelsee genießen: Tropenfeeling vermittelt das Strandbad an der Stormbrucher Brücke.

Nicht nur die Freibäder im Kreis haben wieder geöffnet, der Naturpark Diemelsee lädt ebenfalls zum Badespaß ein.

Diemelsee – Der Diemelsee sei „ein Eldorado für alle Wassersportler“, wirbt das Naturpark-Team. Besucher jeden Alters könnten dort schwimmen und surfen. Zu den Angeboten gehörten zudem das Stand-Up-Paddling und Fahrten mit dem Ruder- und Tretboot oder dem Kanu.

Die Wasserqualität sei hervorragend, die Europäische Union überprüfe sie seit vielen Jahren. Zur Erfrischung laden das vom Naturpark betriebene Strandbad bei Helminghausen und das Strandbad in Heringhausen ein. Strandcafés und Kioske bieten erfrischende Getränke und Snacks für zwischendurch. Das Benutzen der Liegewiesen und der Parkplätze ist kostenfrei.

Darüber hinaus können Familien und Aktivurlauber gemütlich wandern, Radtouren um den Diemelsee unternehmen, die Freizeiteinrichtungen nutzen oder Sehenswürdigkeiten besuchen.  Sobald es die Corona-Lage erlaubt, bietet das Team der „MS Muffert“ wieder eine einstündige Rundfahrt mit dem Schiff an. Auch bei Anglern ist der See beliebt.

Wenn das Wetter mitspielt, dürfte die Wassertemperatur von rund 19 Grad Celsius weiter steigen. Weitere Informationen unter www.diemelsee.de im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.