Europa-Mittel für Multifunktions-Arena

Schicke neue Sportarena an der Rhoder Stadthalle

Ehrengäste und Jugendliche haben sich zum symbolischen Zerschneiden eines roten Bandes in der Sportarena unter dem Basketballkorb versammelt
+
Festliche Freigabe der neuen Multifunktions-Arena hinter der Stadthalle von Rhoden. Mit dabei: Bürgermeister Elmar Schröder, Ortsvorsteher Bernd Flamme und die beiden Sportcoaches der Diemelstadt, Monika Trilling-Rauch und Osama Almasoud.

Zu den ersten greifbaren Ergebnissen der Dorfmoderation gehört die Multifunktions-Arena, die am Wochenende auf der Wiese hinter der Stadthalle Rhoden feierlich ihrer Bestimmung übergeben wurde.

Diemelstadt-Rhoden - Noch vor zehn Jahren habe die Wiese mit den Resten einer aufgegebenen Firmenhalle und dem Bauhofgelände ganz anders und wenig attraktiv ausgesehen, erinnerte Bürgermeister Elmar Schröder und ging auf den Diskussionsverlauf bei den Bürgerdialog-Veranstaltungen ein.

Damals sei deutlich geworden, dass Spielplätze in Rhoden fehlten und vor allem Treffpunkte für Jugendliche. 300 Kinder und Jugendliche hätten sich damals für eine Multifunktions-Arena ausgesprochen. Deshalb habe der Magistrat auch diese Arena als Förderprojekt nach dem europäischen Leader-Programm angemeldet.

Kletterturm ist fest eingeplant

Die Baukosten in Höhe von rund 125.000 Euro seien tatsächlich zu 65 Prozent bezuschusst worden. Das Ergebnis könne sich sehenlassen und sei ein modernes Sportangebot für ältere Kinder und Jugendliche.

Zur Abrundung des Platzes wolle der Magistrat noch einen Kletterturm für rund 30.000 Euro in Auftrag geben. Dies könne aber erst nach dem Schützenfest im kommenden Jahr aufgebaut werden, weil es sonst zu Störungen bei den Festvorbereitungen kommen könne.

Dringende Bitte: Platz pfleglich behandeln

Schließlich appellierte der Bürgermeister an die Jugendlichen, die neue Multifunktional-Arena möglichst pfleglich zu behandeln. Die Baukosten machten umgelegt auf die 5100 Einwohner einen Betrag von 25 Euro für jeden Diemelstädter aus.

Deshalb sei es schade, dass der Kunststoffbelag der Arena in den vergangenen Tagen mehrfach mit Lehmklumpen beworfen worden sei. Schröder eindringlich: „Wenn der Platz kaputt ist, können wir keinen neuen bauen.“

Fußball-Turnier und Basketball-Challenge

Rundum zufrieden mit dem gelungenen Bau zeigte sich der Rhoden Ortsvorsteher Bernd Flamme: Die Arena biete den Jugendlichen eine Vielzahl von sportlichen Betätigungsmöglichkeiten.

Dazu passend luden die beiden Sportcoaches Monika Trilling-Rauch und Osama Almasoud die Jugendlichen am Sonntagnachmittag zu einem kleinen Fußball-Turnier und einer Basketball-Challenge ein. (Elmar Schulten)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.