Veranstalter ziehen positive Bilanz

Wandermarathon Edersee: „Es hat hervorragend geklappt“

24 Stunden Wanderabenteuer Edersee: Start an der Frankenauer Kellerwaldhalle
+
24Stunden-Wanderabenteuer Edersee: Start an der Frankenauer Kellerwaldhalle

Das „24-Stunden-Wanderabenteuer Edersee“, dessen Start und Ziel in diesem Jahr an der Frankenauer Kellerwaldhalle war, ist nach Aussage von Claus Günther von der ausrichtenden Edersee-Marketing-Gesellschaft gut gelaufen.

Frankenau - „Es hat alles hervorragend geklappt“, sagte Günther am frühen Samstagabend. Zu diesem Zeitpunkt waren die Teilnehmer der Extrem-Strecke über eine Distanz von 84 Kilometern bereits alle wieder in Frankenau angekommen. „Die sitzen zum Teil hier und trinken noch ein Abschiedsbier“, sagte Günther. „Die haben alle ein Grinsen im Gesicht.“

Der erste Extremwanderer sei bereits um elf Uhr am Samstagvormittag da gewesen, hat also rund 16 Stunden benötigt. Auch die Marathonwanderer, die am Samstagmorgen gestartet waren (43 Kilometer). kamen nach und nach an. „Ich schätze, es sind vielleicht noch 50 Leute auf der Strecke“, sagte Claus Günther um 18.30 Uhr.

Gut gelaunt: Teilnehmer des „24-Stunden-Wanderabenteuers Edersee“.

Größere Blessuren habe es nicht gegeben, sagte Günther. „Es sind nur einige zwischendurch ausgeschieden, die sich zum Beispiel den Fuß umgeknickt oder das Knie verdreht haben.“ Die Verletzten seien dann vom Fahrdienst abgeholt worden. Es sei aber nichts Ernsthaftes passiert. „Wir sind ganz froh und glücklich“, sagte Claus Günther. Auch der Regen habe die Wanderer nicht abgeschreckt: „Es hat zwar nachts leider mal geregnet und am Samstagmittag auch noch mal, aber dann kam die Sonne wieder raus“, berichtet der Geschäftsführer.

„Allerhöchstes Lob“ habe es von den Teilnehmern für die Verpflegungsstationen gegeben. „Die hatten unter anderem sogar auch Waffeln und Kuchen gebacken, das war toll“, sagte er.

Anders als in den vorangegangenen Jahren hat der aus Frankenau stammende Extremwanderer Thorsten Hoyer dieses Mal nicht am 24-Stunden-Wanderabenteuer teilgenommen. „Er hat aber für die Wanderer eine Videobotschaft geschickt, die wir in der Kellerwaldhalle vor dem Start übertragen haben“, sagte Claus Günther, der am Freitag gemeinsam mit Frankenaus Erstem Stadtrat Rainer Lange die Teilnehmer begrüßt und auf die Strecke entlassen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.