270 Impflinge nehmen Angebot an

Corona in Edertal: Sonderimpfaktion mit Sauerländer Ärzteteam für alle ab 60

Kurz vor der dritten Impfung gegen Corona: Andrea Claudy injizierte Peter Emde aus Hemfurth-Edersee das Vakzin von Moderna.
+
Kurz vor der dritten Impfung gegen Corona: Andrea Claudy injizierte Peter Emde aus Hemfurth-Edersee das Vakzin von Moderna.

Auf Initiative von Bürgermeister Klaus Gier gab es eine Sonderimpfaktion für über 60-jährige Edertalerinnen und Edertaler im DGH Giflitz.

Edertal – Ein Team der Sauerlandpraxis von Tim-Henning Förster, Michael Kraushaar und Sven Böttcher mit Standorten in Medebach, Hallenberg und Winterberg verabreichte mit Unterstützung von Andrea Claudy aus Giflitz 270 Booster-Impfdosen und jeweils zwei Erst- undZweitimpfungen mit dem Moderna-Vakzin gegen das Corona-Virus. 2155 Frauen und Männer hatten in den Tagen zuvor Post von der Gemeindeverwaltung mit dem Hinweis auf das Sonderimpfangebot erhalten.

Edertals Gemeindeverwaltung überrascht von 274 Anmeldungen der 2155 Angeschriebenen

„Angesichts der bereits hohen Zahl von Geboosterten waren wir von den 274 Anmeldungen dennoch ein wenig überrascht. Es zeigt, dass der Impfbedarf auch in unserer Gemeinde nach wie vor groß ist.“ Umso mehr freue man sich, dass die Gemeinde den über 60-Jährigen ein wohnungsnahes Angebot habe machen könne und zur Entlastung der niedergelassenen Hausarztpraxen und der Mini-Impfzentren habe beitragen können, sagt Klaus Gier. Einziger Wermutstropfen: Die Post habe die Einladungsbriefe mit viertägiger Verspätung zugestellt. „Das ist sehr ärgerlich. Darum musste es dann mit den Anmeldungen ganz schnell gehen“, berichtet der Edertaler Bürgermeister.

Der Kontakt zur Sauerlandpraxis kam durch Vermittlung des Ersten Kreisbeigeordneten und Gesundheitsdezernenten Karl-Friedrich Frese zustande. „Wegen eines Sonderimpfangebotes hatten wir auch Ärzte aus der näheren Umgebung kontaktiert. Aber leider kam aus Überlastungsgründen der Gesundheitseinrichtungen wie auch wegen der ausgebuchten Impf-Teams des Landkreises kein Termin zustande“, erklärt Gier. Die Gemeinde stellte auf eigene Kosten das Dorfgemeinschaftshaus Giflitz zur Verfügung. Mitarbeiter des Bauhofs kümmerten sich um den Aufbau von Impfkabinen mit Stellwänden aus der Wandelhalle Reinhardshausen. „Wir immunisieren hier mit Unterstützung eines Medizinstudenten, eines Notfallsanitäters und von Andrea Claudy“, berichtete Tim-Henning Förster, Facharzt für Allgemeinmedizin, Chirotherapie, manuelle Medizin, Ärztliche Osteopathie und Rettungsmedizin. Peter Emde aus Hemfurth-Edersee war wie alle anderen Impfwilligen voll des Lobes: „Ich finde es sehr gut, dass eine Sonderimpfaktion von der Gemeinde auf die Beine gestellt und angeboten werden konnte.“  (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.