Hochwasser in Sachsen

Einsatz für die Helfer aus Waldeck-Frankenberg

Sie packen an: Nach anfänglichen Schwierigkeiten sind die Waldeck-Frankenberger Feuerwehrkräfte seit der Nacht zum Donnerstag im Einsatz. Foto: nh

Waldeck-Frankenberg/Meißen. Gemeinsam gegen das Hochwasser: Nach anfänglichen Schwierigkeiten der Koordination von Seiten des Landes Sachsen ist der Verband Waldeck-Frankenberg seit der Nacht zum Donnerstag im Einsatz.

Im Großraum Meißen, Ortsteil Wildberg, gilt es für die Feuerwehrleute, mit Sandsäcken einen Deich in einer Länge von rund 500 Metern zu sichern. Im Wechsel sind rund 30 heimische Einsatzkräfte gemeinsam mit Kräften des Landkreises und der Stadt Darmstadt im Einsatz.

Überwältigt sind die Einsatzkräfte unter Führung von Karl-Heinz Meyer von der Anteilnahme und dem Dank der Bevölkerung. Die Bürger spenden Kuchen, Getränke, Obst und belegte Brötchen. „Das spiegelt nur einen kleinen Teil der Anerkennung unseres Einsatzes aus der Bevölkerung wider“, sagt Meyer. (nh/akl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.