Himmelfahrt

Festzug zum Auftakt des Korbacher Kiliansmarktes

Festzug: Zahlreiche alte Traktoren fuhren im Korbacher Festzug mit. Foto: Hermann

Korbach. 38 Gruppen haben am Festzug zum Auftakt des Korbacher Kiliansmarktes teilgenommen. Am Donnerstagnachmittag schlängelte sich der Zug von der Friedrich-Bangert-Straße durch die Altstadt bis zum Festplatz auf der Hauer.

Am Zug beteiligt waren viele Kinder, Fußgruppen, Traktor-Gespanne, eine Gruppe mit Pferden und Musikzüge. Auf dem Festplatz auf der Hauer versprechen zahlreiche Fahrgeschäfte und Buden Spaß und Unterhaltung. Am Freitag um 14 Uhr beginnt ein Kinderflohmarkt, am Samstag werden ab 10 Uhr Rinder- und Pferderassen gezeigt.

Festzug zum Auftakt des Korbacher Kiliansmarktes

 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann
 © Hermann

Der Korbacher Kiliansmarkt dauert noch bis Sonntag. (emr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.