Video: Flammen am Willinger Sporthotel - 150.000 Euro Schaden

Willingen. Zu einem Brand in einem Willinger Hotel ist es am Freitagmittag gekommen. Das Feuer brach aus noch ungeklärter Ursache in einem Anbau des Sporthotels Zum Hohen Eimberg aus.

Stark beschädigt: Dieser Subaru wurde durch die Flammen fast zerstört.

Die Willinger Feuerwehr konnte den Brand zwar schnell löschen. Dennoch wurde der Hotel-Anbau komplett zerstört. Auch das Sporthotel wurde in Mitleidenschaft gezogen. Ein davor geparktes Fahrzeug wurde ebenfalls von den Flammen stark beschädigt. Verletzt wurde allerdings niemand.

Ein angrenzender Tagungsraum, in dem zu diesem Zeitpunkt eine Veranstaltung stattfand, musste evakuiert werden. Willingens Gemeindebrandinspektor Jürgen Querl schätzte den Schaden auf 150.000 Euro. Nach dem die Flammen gelöscht waren, suchten die Brandschützer dabei mit der Wärmebildkamera nach weiteren Brandnestern.

In einem Hohlraum zwischen der Garage und dem Hotel wurde die Willinger Brandschützer fündig und löschten den kleinen Brandherd rasch.

Aktualisiert um 17.38 Uhr

Der Anbau des Hotels wurde als Lagerraum genutzt. Ihn ihm befand sich auch eine Kühlanlage. Vor dem Anbau war zum Zeitpunkt des Brandes ein Subaru geparkt, er wurde ebenfalls stark durch die Flammen beschädigt.

Auch wenn die 20 Einsatzkräfte der Willinger Wehr um Jürgen Querl den Brand schnell im Griff hatten, konnten sie nicht verhindern, dass angrenzende Teile des Hotels, wie etwa die Küche, durch Rauch oder Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Nachdem die Feuerwehrmänner einige Räume des Hotels mit einem Lüfter vom rauch befreit hatten, war der Einsatz gegen 15 Uhr beendet.

Rubriklistenbild: © Ulbrich

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.