Party-Boote verlassen den Edersee

Rosenthal/Edersee. „Die Party-Boote gehen nicht baden.“ Das meldete Ralf Angermann gestern der HNA. Der Unternehmer aus Rosenthal wird allerdings den Edersee verlassen und seine Geschäftsidee zukünftig am Dutenhofener See bei Wetzlar anbieten. Auf dem Edersee hatte Angermann für diese Saison keinen Steg für seine vier Boote bekommen (wir berichteten).

„Es hatte sich niemand mehr gemeldet“, sagte Partybootbetreiber Angermann, nachdem er über die HNA noch einmal auf die Suche nach einer Anlegemöglichkeit gegangen war. Eine Rückkehr an den Edersee, auf dem er im vergangenen Jahr zwei seiner Boote für Partys vermietet hatte, schließt er aber nicht aus. „Wir haben uns den Edersee als Option fürs nächste Jahr offengehalten“, sagte er.

Die Boote seiner Firma „A+K Event-Marketing“ kann man für Gruppen bis zehn Personen mieten, um auf dem Wasser zu grillen und zu feiern. Ab dem 1. Mai kann man dies nun also auf dem Dutenhofener See tun. (jpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.