Hausdurchsuchung 

Festnahmen: Polizisten finden Drogen und Waffen 

+
Polizei findet Drogen: Beamte nehmen zwei Männer in Nordhessen fest

Polizisten finden bei mehreren Durchsuchungen Drogen. Zudem stellen sie Waffen und Munition sicher.

  • Polizisten haben zwei Männer in Nordhessen festgenommen.
  • Sie sollen mit Betäubungsmitteln gehandelt haben.
  • Die Beamten fanden bei der Durchsuchung Drogen, Waffen und Munition.

Die Kriminalpolizei Korbach in Nordhessen hat zwei Männer aus Bad Arolsen festgenommen. Der Vorwurf: Sie sollen mit Betäubungsmitteln gehandelt haben. Bei  den Durchsuchungen fanden die Polizisten nicht nur größere Mengen Drogen. Die Ermittler stellten auch Waffen und Munition sicher. Das teilen die Staatsanwaltschaft Kassel und die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg mit. 

Die Kriminalpolizei Korbach und die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg durchsuchten die Wohnungen und weitere Objekte der beiden Festgenommen in Nordhessen am Dienstagmorgen (04.02.2020). Dabei stellten die Beamten größere Mengen an Betäubungsmitteln sicher - unter anderem mehrere Kilogramm Amphetamin und Cannabisprodukte. 

Polizei: Beamte finden Drogen und Waffen

Die Polizei fand nicht nur Drogen - sondern auch mehrere Waffen und Munition. Die beiden Tatverdächtigen wurden bei den Durchsuchungen festgenommen. Der 25- und der 27-Jährige wurden am Mittwoch (05.02.2020) dem Haftrichter vorgeführt. Das Amtsgericht Kassel erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel Haftbefehle - der Grund: unerlaubter Handel mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge. 

Der Haftbefehl gegen den 27-Jährigen wurde unter Auflagen außer Vollzug gesetzt. Der 25-Jährige befindet sich in Untersuchungshaft. 

Die Autobahn Polizei Baunatal findet hundert Gramm Drogen* und verbotene Feuerwerkskörper bei einer Verkehrskontrolle. Der Fahrer stand unter Drogeneinfluss.

Der Polizei in Kassel gelingt ein Schlag gegen einen Drogen*-Ring. Die Beamten haben sieben Tatverdächtige festgenommen. 

Auch 2020 beschlagnahmt diePolizei in Kassel große Mengen an Drogen im Wert von über 250.000 Euro. 

Polizei mit Erfolg: Kriminalität sinkt

Insgesamt ist die Kriminalität in Hessen rückläufig. Sie sank im Jahr 2018 erneut, wie aus der Kriminalstatistik der hessischen Polizei hervorgeht. Mit rund 373.000 Straftaten wurden knapp 1 Prozent weniger gezählt als im Vorjahr 2017. Zehn Jahre zuvor, im Jahr 2008, waren noch mehr als 407.000 Straftaten registriert worden. Damit ist der Wert von 2018 laut hessischem Innenministerium der niedrigste seit 1980. 

Auch die Anzahl der Straftaten pro Einwohner ging im Jahr 2018 zurück: Sie ist auf 5971 Straftaten pro 100.000 Einwohner gesunken. Im Jahr 2017 waren es 6039, im Jahr 2008 noch 6708 Straftaten pro 100.000 Einwohner. Die Gefahr, in Hessen ein Opfer von Kriminalität zu werden, ist damit im Jahr 2018 so gering wie seit 40 Jahren nicht mehr, heißt es vom Innenministerium.  

Video: Polizei - Drogen-Razzia in Berlin

Von Jan Wendt

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.