Rettungsdienst hatte beim Bikefestival viel zu tun

+
Bike-Festival in Willingen

Willingen. Ein arbeitsreiches Bikefestival liegt hinter den Mitarbeitern des Rettungsdienstes. Das berichtete die Polizei in ihrer Bilanz. Schon am Freitagabend wurden sieben verletzte Mountainbiker registriert.

Einer von ihnen musste zur Behandlung in das Korbacher Krankenhaus transportiert werden.

Am Samstag kam es auf der vom Regen aufgeweichten Strecke zu einer Vielzahl von Stürzen. DRK und Bergwacht bachten im Laufe des Tages elf Biker (allein acht beim Marathonrennen) in umliegenden Krankenhäuser.

In einer Gefällstrecke in der Nähe des Diemelsees stürzten in kurzer Zeit vier Biker schwer, so dass die Rennstrecke während der Rettungsmaßnahmen kurzfristig gesperrt werden musste.

Neben diesen Einsätzen zählte der Rettungsdienst noch 30 weitere Hilfeleistungen.

Lesen Sie auch

- Julian und Jan siegen

- Paradies für Radfahrer: Bike-Festival in Willingen eröffnet

Am Samstag kam es laut Polizei um 11 Uhr zu einem Unfall, an dem ein Teilnehmer des Marathonrennens beteiligt war. Der Mountainbiker prallte in der Zielkurve gegen die Absperrung und stürzte in die Zuschauer. Dabei wurde eine 44-jährige Zuschauerin aus Seth schwer verletzt.

Dennoch setzte der Radfahrer das Rennen fort und überfuhr nach 100 Metern die Ziellinie, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Die Zuschauerin musste in das Korbacher Krankenhaus transportiert werden, ist aber mittlerweile wieder entlassen.

Da die Polizei erst am Nachmittag von dem Unfall erfuhr, gestalten sich die Ermittlungen schwierig.

Eine positive Bilanz zog der Einsatzleiter, weil nicht ein einziges Fahrrad als gestohlen gemeldet wurde. Die offene Präsenz der Polizei und auch des Sicherheitsdienstes habe wohl Wirkung gezeigt.

Dennoch ging es nicht ohne Diebstahl ab, berichtete ein Polizeisprecher am Montag. In der Nacht zu Sonntag stahlen Unbekannte zwischen 19.30 und 10 Uhr aus einem Verkaufszelt auf dem Ausstellungsgelände 60 Sonnenbrillen, einen Rucksack, ein Portmonee sowie ein Visitenkartenetui – alles von der Marke Oaley. Den Gesamtschaden gab die Polizei mit mehr als 9000 Euro an.

Zu dem Unfall mit der Zuschauerin und zu dem Diebstahl sucht die Polizei Zeugen, die sich unter 05631/9170 bei der Korbacher Dienststelle melden können. (nh/ber)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.