Dach, Fenster, Heizung erneuern

Gemeinde Twistetal will 500.000 Euro in Kindergarten Mühlhausen investieren

Ein Fachwerkhaus neben einer Kirche.
+
Der Kindergarten Mühlhausen ist in einem Fachwerkhaus neben der St.-Georg-Kirche untergebracht. Das Gebäude soll nun grundlegend saniert werden.

Der Kindergarten „Unterm Regenbogen“ soll für 500.000 Euro umgebaut und modernisiert werden. Dazu soll das Geld aus der Hessenkasse verwendet werden. Das hat der Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsausschuss bei seiner Sitzung am Dienstagabend dem Gemeindeparlament als Beschluss empfohlen.

Twistetal-Mühlhausen - Uneinigkeit herrschte aber in der Frage, ob im Zuge der Modernisierungsarbeiten auch gleich eine zusätzliche Gruppe für unter dreijährige Kinder (U3-Gruppe) eingerichtet werden soll. Für eine solche Gruppe wäre neben einem Spielraum auch ein separater Schlafraum mit eigenem Notausgang nötig, wie Pfarrer Christian Rehkate vom kirchlichen Zweckverband für Kindertagesstätten erläuterte.

Die Grünen-Stadtverordnete Ilka Deutschendorf machte sich vehement für eine solche U3-Gruppe stark, weil der Bedarf hierfür groß sei und steige. Auch Pfarrer Rehkate bestätigte, dass vielfältige gesellschaftliche Veränderungen die Betreuung von Kindern unter drei Jahren notwendig machten. Über diesen Punkt wird wohl im Gemeindeparlament noch einmal intensiver diskutiert werden müssen.

Neue Pelletheizung wird eingebaut

Unstrittig war jedoch, dass das Kindergartengebäude, das die Gemeinde für einen Anerkennungspreis von der Kirchengemeinde erwerben wird, dringend sanierungsbedürftig ist. Das ist auch der wichtigste Grund, warum sich die Kirche von dem Gebäude trennen möchte.

Es liegt jedoch im Interesse der Gemeinde, einen Kindergarten im Ort zu erhalten. Daher muss nun das undichte Dach erneuert werden. Auch die Fenster sind marode und die Heizungsanlage veraltet und ineffektiv. Der Sanierungsplan sieht den Einbau einer modernen Pelletheizung und Verbesserungen an der Wärmedämmung vor.

Platz für zweite Gruppe wäre vorhanden

Das Büro für die Kindergartenleitung und der Sozialraum sollen in das Obergeschoss verlegt werden, um so einen größeren Sanitär- und Waschraum im Untergeschoss für die Kinder zu erhalten. Außerdem wäre im Untergeschoss Platz für eine zweite Gruppe, die bei Bedarf schnell aktiviert werden könnte.

Derzeit sind 15 der 20 Kindergartenplätze in Mühlhausen belegt, wie Pfarrer Rehkate berichtete. In den kommenden Wochen würden drei weitere Kinder in der Gruppe aufgenommen. Dann gebe es in Mühlhausen ebenso wie in Berndorf noch zwei freie Plätze. Der Kindergarten von Twiste sei derzeit voll belegt. (Elmar Schulten)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.