Erste Überfahrt vor 100 Jahren

Älteste Fährlinie des Edersees verbindet Asel-Süd mit Asel

Fähre bei Asel-Süd
1 von 25
1921 bis 2021: Seit 100 Jahren ist die Fähre Asel-Süd auf dem Edersee unterwegs und damit die älteste Linie.
Fähre bei Asel-Süd
2 von 25
1921 bis 2021: Seit 100 Jahren ist die Fähre Asel-Süd auf dem Edersee unterwegs und damit die älteste Linie.
Fähre bei Asel-Süd
3 von 25
1921 bis 2021: Seit 100 Jahren ist die Fähre Asel-Süd auf dem Edersee unterwegs und damit die älteste Linie.
Fähre bei Asel-Süd
4 von 25
1921 bis 2021: Seit 100 Jahren ist die Fähre Asel-Süd auf dem Edersee unterwegs und damit die älteste Linie.
Fähre bei Asel-Süd
5 von 25
1921 bis 2021: Seit 100 Jahren ist die Fähre Asel-Süd auf dem Edersee unterwegs und damit die älteste Linie.
Fähre bei Asel-Süd
6 von 25
1921 bis 2021: Seit 100 Jahren ist die Fähre Asel-Süd auf dem Edersee unterwegs und damit die älteste Linie.
Fähre bei Asel-Süd
7 von 25
1921 bis 2021: Seit 100 Jahren ist die Fähre Asel-Süd auf dem Edersee unterwegs und damit die älteste Linie.
Fähre bei Asel-Süd
8 von 25
1921 bis 2021: Seit 100 Jahren ist die Fähre Asel-Süd auf dem Edersee unterwegs und damit die älteste Linie.
Fähre bei Asel-Süd
9 von 25
1921 bis 2021: Seit 100 Jahren ist die Fähre Asel-Süd auf dem Edersee unterwegs und damit die älteste Linie.

Durch den Edersee getrennt, aber über eine Fährlinie verbunden. Bereits kurz nach der Fertigstellung der Edertalsperre wurde zwischen den beiden Vöhler Ortsteilen Asel-Süd und Asel eine Verbindung geschaffen, die nun schon seit 100 Jahren besteht. Den Fährbetrieb leitet in der dritten Generation die Familie Wilhelmi.

Rubriklistenbild: © PR

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.