Doppelter Wechsel an der Spitze

Thomas Kalhöfer wird Ortsvorsteher und Chef des Vereins „Obernburg Aktiv“

(von links) Thomas Kalhöfer (Vorsitzender), Jessica Kühn (Schriftführerin), Marco Behle (Kassierer), Monika Gruber (Beisitzerin Gemischter Chor), Jens Wiesemann (Beisitzer Feuerwehr) Jürgen Wegener (2. Kassierer), Sandra Himstedt (Beisitzerin Sportschützenverein), Klaus Wegener (ausgeschieden), Jens Dietzel (2. Vorsitzender) und Ulrike Schreiber (2. Schriftführerin).
+
Der Vorstand des Vereins „Obernburg Aktiv“: (von links) Thomas Kalhöfer (Vorsitzender), Jessica Kühn (Schriftführerin), Marco Behle (Kassierer), Monika Gruber (Beisitzerin Gemischter Chor), Jens Wiesemann (Beisitzer Feuerwehr) Jürgen Wegener (2. Kassierer), Sandra Himstedt (Beisitzerin Sportschützenverein), Klaus Wegener (ausgeschieden), Jens Dietzel (2. Vorsitzender) und Ulrike Schreiber (2. Schriftführerin).

Obernburg hat einen neuen Ortsvorsteher: Nach zehn Jahren im Amt gibt Klaus Wegener den Stab an Thomas Kalhöfer weiter.

Vöhl-Obernburg – Damit bleibt im Ortsbeirat die Kontinuität gewahrt. „Wir arbeiten seit zehn Jahren Hand in Hand“, betont der Nachfolger, der nun auch erster Vorsitzender des personell eng verzahnten Vereins „Obernburg Aktiv“ ist.

Die konstituierende Ortsbeiratssitzung fand Corona-konform als Präsenzveranstaltung im DGH statt. Zum stellvertretenden Ortsvorsteher wurde Jens Dietzel gewählt, erste Schriftführerin wurde Jessica Kühn, stellvertretende Schriftführerin Ulrike Schreiber (nicht im Ortsbeirat). Dem Ortsbeirat gehören außerdem Marco Behle und Jürgen Wegener an.

Der neue Ortsbeirat von Obernburg: (von links) Ulrike Schreiber (stellvertretende Schriftführerin), Jens Dietzel (stellvertretender Ortsvorsteher), Marco Behle, Jürgen Wegener, Jessica Kühn und der neue Ortsvorsteher Thomas Kalhöfer.

Bürgermeister Karsten Kalhöfer hatte zur Verabschiedung Präsente mitgebracht. „Du bist als Ortsvorsteher viele Jahre lang mit viel Elan vorangegangen“, lobte er Klaus Wegener für die vorbildliche Zusammenarbeit und vertraut darauf, dass in Angriff genommene Projekte konsequent zu Ende geführt und neue Vorhaben auch weiterhin so schlüssig geplant und umgesetzt werden.

Die Gründung des Ortsverschönerungsvereins „Obernburg Aktiv“ ist einer der ersten Marksteine, der in die Amtszeit von Klaus Wegener fällt. In zehn Jahren wurden insgesamt rund 35 000 Euro in Richtung weisende Projekte investiert. Dazu zählen die Renovierung des Thekenraums im DGH, eine Neugestaltung des Spielplatzes, Versorgungsleitungen für den Festplatz, ein neues Bushäuschen oder die Renovierung der Giebel des Feuerwehrgerätehauses und die Beschaffung einer Markise für den Außenbereich des DGH.

„Es war all’ die Jahre eine gute Zusammenarbeit, es waren immer genügend Leute da. Dank an alle, die mitgeholfen haben“, lobte der scheidende Ortsvorsteher und Vereinsvorsitzende alle fleißigen Hände und begrüßte auch den eingeleiteten Verjüngungsprozess im Ortsbeirat und im Vorstand von „Obernburg Aktiv“. Mit Jessica Kühn und Ulrike Schreiber übernehmen nun auch zwei Frauen Verantwortung.

In Lockdown-Zeiten sind weitere Großprojekte erst einmal kein Thema, zumal mit den Festen auch die finanzielle Grundlage bis auf Weiteres ausfällt. Richard Köhler dankte dem scheidenden Vorsitzenden für das Abschiedsgeschenk: Eine massive Sitzgarnitur zum Ausruhen. Als Ortsvorsteher rückt Thomas Kalhöfer zum neuen Vorsitzenden des Vereins „Obernburg Aktiv“ auf, sein Nachfolger auf dem Posten des Stellvertreters ist Jens Dietzel. Als drittes Mitglied der Geschäftsführung wurde die erste Schriftführerin Jessica Kühn gewählt, Ulrike Schreiber ist zweite Schriftführerin.

Marco Behle bleibt Kassenwart, sein neuer Stellvertreter ist Jürgen Wegener. Bei den Kassenprüfern scheidet Birgit Wegener turnusgemäß aus, neuer erster Prüfer ist Peter „Ötte“ Schmidt, Jürgen Klinkert fungiert als Stellvertreter, Inga Wiesemann macht das Trio komplett. Die Jahreshautversammlung des Vereins fand vor der konstituierenden Sitzung des Ortsbeirats digital statt. (ahi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.