Schuhhaus Vieth startet mit neuem Konzept

Abb. zu Vieth Volkmarsen
+
Die Fußspezialisten: Sandra und Markus Vieth in der Werkstatt, vor den maßgefertigten Schuhleisten der Kunden.

Mit neuem Konzept startet das Volkmarser Traditionsschuhhaus Vieth ins neue Jahr. Um den wachsenden Bedürfnissen der Kunden auch in Zukunft weiter gerecht zu werden, plant Inhaber Markus Vieth  im kommenden Jahr die Beratungs- und Behandlungsräume im Hauptgeschäft in Volkmarsen zu erweitern.

Hierzu wird auf dem Firmeneigenen Parkplatz ein Anbau erfolgen, in dem ein Laufstudio mit Freilaufstrecke untergebracht sein wird. Parallel dazu wird zum Jahresende die Filiale in Bad Arolsen  geschlossen. Diese Entscheidung sei getroffen worden, um in Zukunft die Beratung und Betreuung der Kunden während der gesamten Öffnungszeit in dem Volkmarser Stammhaus sicherstellen zu können, erklärt Markus Vieth das Vorhaben. „Die gesamte Mess- und Analysetechnik, wie Wirbelsäulen-Scanner oder Laufband, die zur Anpassung und Maßanfertigung von Maß-Einlagen benötigt werden, befindet sich im Hauptgeschäft in Volkmarsen“, führt Markus Vieth weiter aus.

Kompetenz und Erfahrung sind die Markenzeichen, für das das Schuhhaus Vieth seit drei Generationen steht. Kunden und Patienten finden hier nicht nur kompetente Ansprechpartner sondern genießen auch einen Rundumservice, wenn es darum geht, Schuheinlagen oder Sonderanfertigungen aus Meisterhand herzustellen und zu begleiten. Gemeinsam mit einem seiner Mitarbeiter, Guido Fulz, der sich ebenso wie Markus Vieth während einer zweijährigen Ausbildung zum Sensomotorik-Experten qualifiziert hat, werden die Fachmänner die individuellen Bedürfnisse der Kunden in Volkmarsen erfüllen.

Der etwa 240 m² große Geschäftsbereich, auf dem sich neben Verkaufs- und Analyseräumen auch die Werkstatt sowie die Fußpflege befinden, wird um rund 40 m² erweitert. Die vorhandenden Kundenparkplätze bleiben hinter der Werkstatt erhalten. Bis zur Schließung des Geschäftes in Bad Arolsen winken hier vom 9. bis zum 21. Dezember tolle Prozente auf hochwertige Markenschuhe. Für die Zukunft plant Markus Vieth eine Annahmestelle für Schuhreparaturen in einem Geschäft vor Ort einzurichten. Passende Räumlichkeiten werden noch gesucht. (zek)

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 12.30 Uhr sowie von 14.30 bis 18 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr. Telefonische Terminabsprache unter (0 56 93) 2 65.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.