Umleitung über A49 und A7

A44: Bergshäuser Brücke ab Montag voll gesperrt 

+
Sperrung hinter dem Kreuz Kassel-West: Weil in der kommenden Woche auf der A 44 zwischen Kreuz Kassel-West und Dreieck Kassel-Süd eine Lkw-Waage eingerichtet wird, muss der komplette Autobahnverkehr knapp eine Woche lang über die A 49 umgeleitet werden.

Die Verkehrssituation auf den Autobahnen rund um Kassel wird sich in der kommenden Woche zuspitzen. Grund: Hessen Mobil wird die Bergshäuser Brücke (A 44) ab heute Nacht um 24 Uhr komplett sperren.

Die Sperrung dauert bis einschließlich Mittwoch bis 24 Uhr. Zu einer weiteren Vollsperrung der Brücke kommt es am Donnerstag ab 22 Uhr über die Nacht bis zum Freitagmorgen um 4 Uhr.

Aktuell fließt über die Bergshäuser Brücke nur noch der Lkw- und Pkw-Verkehr aus Richtung Dortmund. Mit den Vollsperrungen der Brücke ab Montag wird dann auch das nicht mehr möglich sein. Wie Hessen Mobil mitteilt, wird dann auch der aus Dortmund kommende Lkw- und Pkw-Verkehr komplett über die A 49 in Richtung der A 7 umgeleitet – so, wie jetzt schon der aus Richtung Hannover beziehungsweise Würzburg (A 7) kommende Pkw- und Lkw-Verkehr komplett über die A 49 in Ostrichtung gelenkt wird.

Lkw-Fahrverbot aus Richtung Dortmund ab 14. Januar

Grund für die zeitlich begrenzten Vollsperrungen der Fuldaquerung ist die Installation einer Lkw-Waage auf der A 44 in Richtung A 7 direkt hinter dem Kreuz Kassel-West. Damit soll das ab Montag, 14. Januar, geltende Überfahrverbot für Lkw aus Richtung Dortmund über die Bergshäuser Brücke kontrolliert werden. 

Lkw über 3,5 Tonnen, die dann nicht die ausgeschilderte Umleitung ab Kreuz Kassel-West über die A 49 bis zur A 7 nehmen, sondern trotz des Verbots weiter in Richtung Bergshäuser Brücke fahren, werden automatisch gewogen, bei Gewichtsüberschreitung angehalten und dann über eine Behelfsrampe von der A 44 zwangsabgeleitet. Für Pkw aus Richtung Dortmund wird das Überfahrverbot nicht gelten.

Hintergrund für das Lkw-Verbot ist, dass ab sofort bis voraussichtlich Ende April das noch zu sanierende Nordbauwerk der Bergshäuser Brücke komplett aus dem Verkehr genommen werden muss, um überhaupt saniert werden zu können.

Damit steht nur noch das bereits fertig sanierte Südbauwerk mit zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Ab dem 14. Januar soll einer dieser beiden Fahrstreifen wieder für den aus Richtung Würzburg (A 7) kommenden Pkw- und Lkw-Verkehr genutzt werden. Weil aber das Südbauwerk die Lkw-Last nur aus einer Richtung aufnehmen kann, muss für den zweiten Fahrstreifen für den Verkehr aus Richtung Dortmund ein Lkw-Verbot ausgesprochen werden. 

Umleitung des Lkw-Verkehrs über A49 und A7

Auf diese Weise kommt es zu der Umleitung des Lkw-Verkehrs aus Richtung Dortmund über die A 49 bis zur A 7. So wird in der nächsten Woche die A 49 vermutlich mehr als nur voll ausgelastet sein. Schon jetzt staut sich der von der A 7 kommende Verkehr täglich vor allem in den Nachmittags- und Abendstunden vor dem Kreuz Kassel-West in Fahrtrichtung Dortmund und Baunatal. Die Lkw reihen sich dann über gut acht Kilometer wie eine Perlenschnur aneinander.

Ab Montag dürfte mit dem gleichen Effekt dann auch in der Gegenrichtung zu rechnen sein. „Wir bedauern die damit verbundenen zusätzlichen Belastungen auf der A49 für die Verkehrsteilnehmer und auch für die Anwohner“, heißt es bei Hessen Mobil.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.