Businsassen unverletzt 

Zusammenstoß mit Linienbus: 15-Jähriger Mofafahrer in Ahnatal schwer verletzt

+
Symbolbild:15-Jähriger bei Mofa-Unfall schwer verletzt

Ein 15 Jahre alter Mofafahrer ist am Montagmorgen in Ahnatal bei einem Zusammenstoß mit einem Linienbus schwer verletzt worden. Laut Polizei schwebt er nicht in Lebensgefahr. 

Ein Rettungswagen brachte den Jugendlichen aus Ahnatal anschließend in ein Kasseler Krankenhaus. Zwischenzeitlich war zudem ein Notarzt mit einem Rettungshubschrauber an die Unfallstelle geflogen worden. Im Bus, in dem sich zur Unfallzeit neben dem Fahrer noch zwei Fahrgäste befanden, wurde niemand verletzt.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Zusammenstoß gegen 7.50 Uhr. Der 15-Jährige war zu diesem Zeitpunkt mit seinem Mofa auf der Goethestraße in Richtung „Am Kammerberg“ unterwegs. Beim Linksabbiegen an der Einmündung missachtete er aus noch unbekannten Gründen die Vorfahrt des von links kommenden und in Richtung Mittelstraße fahrenden Linienbusses. 

Der 58-jährige Fahrer des Busses konnte den Zusammenstoß mit dem Mofa trotz eines Ausweichmanövers nicht mehr verhindern. Am Bus entstand ein Schaden im Frontbereich von rund 10 000 Euro. Der Schaden am Mofa wird auf circa 500 Euro geschätzt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.