Michael Aufenanger erhielt die meisten Stimmen

Wer wird Bürgermeister in Ahnatal? Stichwahl am 22. November

Beim HNA-Wahlforum dikutierten die Moderatorinnen Amira El Ahl (links) und Alia Shuhaiber (rechts) mit den Ahnataler Bürgermeisterkandidaten (von links) Michael Goldbach (Bündnis 90/Die Grüne), Amtsinhaber Michael Aufenanger (CDU) und Stephan Hänes (SPD).
+
HNA-Wahlforum: Die Moderatorinnen Amira El Ahl (links) und Alia Shuhaiber (rechts) mit den Ahnataler Bürgermeisterkandidaten (von links) Michael Goldbach (Bündnis 90/Die Grüne), Amtsinhaber Michael Aufenanger (CDU) und Stephan Hänes (SPD).

Die Ahnataler Bürger müssen am 22. November noch einmal an die Wahlurnen treten. Keiner der drei Bürgermeisterkandidaten konnte am Sonntag im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit der Stimmen auf sich vereinen.

Ahnatal - Der amtierende Bürgermeister Michael Aufenanger (CDU) erhielt rund 46,7 Prozent der Stimmen. Für Aufenangers Konkurrent Stephan Hänes (SPD) stimmten 45,1 Prozent. Michael Goldbach (Grüne) konnte 8,2 Prozent der Wähler von sich überzeugen. In der Stichwahl am 22. November haben die Wähler nun die Wahl zwischen Aufenanger und Hänes.

Bei der letzten Ahnataler Bürgermeisterwahl im November 2014 konnte sich Aufenanger bereits im ersten Wahlgang mit 81,5 Prozent der Stimmen durchsetzen. Allerdings hat er damals auch keinen Konkurrenten um das Amt. Damals lag daher auch die Wahlbeteiligung mit 42,7 Prozent auch deutlich niedriger als in diesem Jahr: Es traten 64,8 Prozent der Wahlberechtigten an die Urne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.