Aktion "Saubere Fulda" heißt Helfer willkommen

Aktiv beim Umweltschutz helfen

+
Zu viel Müll: Am 29. Februar findet die Aktion "Saubere Fulda" statt.

Wer nicht nur über Umweltschutz reden möchte, sondern sich aktiv an der Reinigung der Natur beteiligen will, hat dazu am 29. Februar die Gelegenheit. Der ASV Wilhelmshausen lädt zur Aktion „Saubere Fulda“ ein.

Regelmäßig zweimal pro Jahr kommen Mitglieder und Freunde des Angelsportvereins Wilhelmshausen zusammen, um den Uferbereich der Fulda zwischen Bonaforth und Speele zu reinigen. Am 29. Februar treffen sie sich um 10 Uhr an der Anglerhütte bei der Schleuse und starten von dort aus zur Müllsuche entlang des Pachtgewässers des Vereins. Dieses erstreckt sich von der Schleuse in Bonaforth bis zum Sportplatz in Speele.

Aber nicht nur die Mitglieder des Vereins sind eingeladen, das Gewässer im Uferbereich von Unrat zu reinigen. Sehr gerne sind auch andere Umweltfreunde bei der Aktion willkommen. „Sie benötigen nur wetterfeste Kleidung und Handschuhe“, erklärt Carsten Rühl, erster Vorsitzender des ASV Wilhelmshausen. „Müllbeutel stellen wir und Papier-Picker sind auch vorhanden. Wenn Sie aber selbst noch eine Greifzange haben, bringen Sie sie gerne mit.“

Download

PDF der Sonderseite Der Fuldataler

In mehreren Gruppen eingeteilt geht es dann los auf die Suche nach Gegenständen, die andere gedankenlos – oder vielleicht sogar bewusst? – in der Fulda und an ihrem Ufer entsorgt haben.

Der gesammelte Müll wird später von der Gemeinde Fuldatal abgeholt und entsorgt, die die Aktion „Saubere Fulda“ unterstützt.

Über die Reinigungsaktion hinaus stellt der Verein einen Gewässerobmann, zu dessen Aufgaben gehört, sich um das Fischwohl zu kümmern. Dazu nimmt er Wasserproben, um diese biologisch/chemisch und physikalisch zu untersuchen. Weiterhin wertet er Fangmeldungen aus und schaut am Flussufer nach dem Rechten.  zgi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.