Alte Filmplakate und Zubehör aus den 50er und 60er Jahren

Alte Filmplakate und Zubehör aus den 50er und 60er Jahren

Marlene Dietrich in Wilhelmshöhe: Filmszenen und Originalschauplätze aus Marlene Dietrichs erster Filmrolle „Der kleine Napoleon“, der teilweise auf Schloss Wilhelmshöhe gedreht wurde.
1 von 25
Marlene Dietrich in Wilhelmshöhe: Filmszenen und Originalschauplätze aus Marlene Dietrichs erster Filmrolle „Der kleine Napoleon“, der teilweise auf Schloss Wilhelmshöhe gedreht wurde.
Mit Rühmann-Autogramm: Werner Baus hält das Konterfei mit Autogramm von Heinz Rühmann vor dem Filmplakat Dr. med. Hiob Prätorius mit dem gleichnamigen Schauspieler und Lieselotte Pulver.
2 von 25
Mit Rühmann-Autogramm: Werner Baus hält das Konterfei mit Autogramm von Heinz Rühmann vor dem Filmplakat Dr. med. Hiob Prätorius mit dem gleichnamigen Schauspieler und Lieselotte Pulver.
Filmplakate der 50er und 60er Jahre
3 von 25
Filmplakate der 50er und 60er Jahre
Film-Revue
4 von 25
Film-Revue
Die Schuld des Dr. Homma
5 von 25
Die Schuld des Dr. Homma
Rosen für den Staatsanwalt: Filmplakat mit dazugehörigen Fotos von den Kasseler Original-Drehorten.
6 von 25
Rosen für den Staatsanwalt: Filmplakat mit dazugehörigen Fotos von den Kasseler Original-Drehorten.
Natürlich die Autofahrer mit Heinz Erhardt.
7 von 25
Natürlich die Autofahrer mit Heinz Erhardt.
Filmfotos zu Natürlich die Autofahrer mit Heinz Erhardt.
8 von 25
Filmfotos zu Natürlich die Autofahrer mit Heinz Erhardt.
Alte Filmplakate und Zubehör aus den 50er und 60er Jahren
9 von 25
Alte Filmplakate und Zubehör aus den 50er und 60er Jahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.