Unternehmen sucht Event-Tischler

Kaufunger Firma Ambion baut Technik für Stars wie Bosse und die Champions League

Jede Menge Lichttechnik: Auf der anderen Seite ist der Flutschfinger mit farbigen LEDs ausgestattet.

Ob Pop-Stars wie Bosse, die Fußball-Champions-League oder die "Tagesschau" - überall steckt Technik aus Nordhessen drin. Ihren Sitz hat die Firma Ambion in Kaufungen.

Wenn Künstler wie Bosse, Matthias Schweighöfer, Sunrise Avenue, Adel Tawil oder Luke Mockridge auf die Bühne steigen, tun sie das mit dem technischen und gestalterischen Know-how der Kaufunger Firma Ambion.

Das Unternehmen im Industriegebiet Kaufunger-Papierfabrik bietet mehr als klassische Veranstaltungstechnik. Derzeit baut Ambion die Abteilung für den Bau von Bühnensets aus. Dafür will die Firma „Event-Tischler“ einstellen und ausbilden.

Was dahinter steckt, erläutert Mitgeschäftsführer Peter Breuer: „Wir kombinieren den klassischen Tischlerberuf mit Licht-, Ton- und Medientechnik“. Bereits vier Schreiner arbeiten in dem Betrieb und realisieren individuelle Bühnenobjekte. Jüngst wurden etwa für den Sänger Bosse vier überdimensional große Flutschfinger entworfen und gebaut, die mit allerlei Lichttechnik ausgestattet sind. Der abgewandelte Eis-Klassiker wird bei den bevorstehenden Shows des Künstlers für Hingucker sorgen.

Ambion: Filialen in Frankfurt, Berlin und Hamburg

Aber nicht nur für Musiker ist Ambion tätig. So sind die 250 Mitarbeiter, die sich neben der Zentrale in Kaufungen auf Filialen in Frankfurt, Berlin und Hamburg verteilen, auch im europaweiten Messe- und Kongressgeschäft sowie für Sportgroßevents und TV-Produktionen aktiv.

Für den Musiker Bosse konstruiert: René Schönefeldt, Abteilungsleiter Lichttechnik, mit dem Flutschfinger.

Erst jüngst schloss Ambion einen Vertrag mit der Uefa ab. Für die Finals der Champions League, des Supercups, der Europa- und Nations League werden die Nordhessen die Medientribünen realisieren. „Dort integrieren wir 200 bis 600 temporäre Pressearbeitsplätze in die Stadien“, erläutert Breuer. Auch dafür würden die „Event-Tischler“ benötigt.

Stolz sind die Kaufunger auch auf ihre selbst designten Rednerpulte, an denen schon Prominente wie Bill Clinton, Bill Gates und Angela Merkel standen. Ein Aushängeprojekt ist zudem die Medienwand der ARD-"Tagesschau", die von Ambion konzipiert und produziert wurde.

Ambion: Gegründet von Schulfreunden

In der Zentrale der Firma, die 1991 von Peter Breuer und zwei weiteren Schulfreunden gegründet wurde, wird es langsam eng. So mussten für die Erweiterung des Bereiches, der sich mit dem Bau von individuellen Objekten, Möbeln und Bühnensets beschäftigt, weitere Räume hergerichtet werden.

Im ersten Schritt will Ambion zwei neue Schreiner und zwei Auszubildende einstellen. „Wir bieten ein spannendes Arbeitsfeld und Aufgaben, bei denen die Mitarbeiter auch europaweit rumkommen“, sagt Breuer.

Für ein neues Bauprojekt hat Ambion kürzlich ein Grundstück in der Nähe ihrer Zentrale Im Schwabenfeld gekauft. Was dort geplant ist, soll aber noch nicht verraten werden.

Service: bewerbung@ambion.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.