Autobahn wurde von der Polizei voll gesperrt

Lkw verliert Reifen auf der A49 bei Baunatal: 64-Jähriger bei Unfall leicht verletzt

Symbolbild Polizei HNA
+
Unfall auf der A49 bei Baunatal: Ein Lkw hatte einen Reifen verloren - PKW-Fahrer

Leicht verletzt wurde ein 64-jähriger Autofahrer aus Kassel am Montag gegen 6.30 Uhr bei einem Unfall auf der Autobahn 49 zwischen den Anschlussstellen Baunatal-Mitte und -Süd.

Baunatal – Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz löste sich gegen 6.30 Uhr von dem Lkw eines 34-jährigen Fahrers aus Breuna aufgrund eines technischen Defektes ein Reifen. Dieser blieb auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn liegen. Der Fahrer steuerte den Lkw mit Anhänger auf den Randstreifen.

Der nachfolgende Autofahrer konnte dem Reifen nicht mehr ausweichen. Er überfuhr diesen mit seinem Pkw, der dadurch ins Schleudern geriet. Der Wagen kippte zunächst auf die Seite und schließlich aufs Dach. Das Auto blieb auf dem rechten Fahrstreifen liegen. Der 64-Jährige wurde später vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

Laut Polizeisprecher fuhr auch ein 42-Jähriger aus Niedenstein mit seinem Fahrzeug noch über den Reifen.

An dem Auto des Kasselers entstand Totalschaden in Höhe von rund 2000 Euro, an dem Pkw des Niedensteiners gab es einen Frontschaden in Höhe von rund 2500 Euro.

Die A 49 wurde in Fahrtrichtung Süden für mehr als eine halbe Stunde voll gesperrt. Bis 8.30 Uhr wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.