Akrobatik und Majestäten

Am Wochenende gingen die Baunataler Tanztage mit 700 Teilnehmern über die Bühne

+
Kleine Könige: Die Tänzerinnen der GCG zeigten bei ihrem Jugend-Schautanz eine majestätische Darbietung auf der Bühne der Baunataler Rundsporthalle.

Baunatal. In der Baunataler Rundsporthalle drehte sich am Wochenende alles um den karnevalistischen Tanzsport. Dort gingen die alljährlichen Baunataler Tanztage über die Bühne.

Mit der Veranstaltung vom Karneval-Verband Kurhessen wurden das 16. Bund Deutscher Karneval – Qualifikationsturnier und die 39. Kurhessischen Meisterschaften im Karnevalistischen Tanzsport ausgerichtet.

Während an beiden Wettkampftagen rund 700 Teilnehmer aus ganz Deutschland in den Altersgruppen Jugend, Junioren und Ü15 auf der Bühne teilweise akrobatische Tänze mit großen Sprüngen und schnellen Schrittfolgen darboten, sorgten die Mitglieder der Großenritter Carnevalsgemeinschaft (GCG) als Veranstalter für einen reibungslosen Ablauf.

Große Ehre für Großenritter

„Wir als GCGler sind stolz und empfinden es als große Ehre, diese Turnierveranstaltung durchführen zu dürfen“, sagte GCG-Präsident Dietrich Geißer. Was für die Zuschauer so leicht aussieht, bedeutet für die Garden, Tanzpaare und Mariechen hartes Training, denn karnevalistisches Tanzen bedeutet Hochleistungssport. In den fünf Minuten auf der Bühne muss alles sitzen. Fehler und Stürze heißen Punktabzug. Deshalb ist vor jedem Auftritt höchste Konzentration angesagt. So wie bei Emily Julie Falk (10) von den Lossesternen aus Kaufungen. Bevor es am Samstag für sie als Jugendtanzmariechen auf die Bühne ging, ging sie mit ihrer Trainerin Chantal Kraft noch einmal einzelne Schrittfolgen durch und machte letzte Dehnübungen, um sich während des Tanzes nicht zu verletzen. „Obwohl ich seit sieben Jahren tanze, bin ich immer noch aufgeregt“, sagte die Zehnjährige. „Für mich ist es wichtig, dass sie auf der Bühne zeigt, was sie im Training gelernt hat und einfach Spaß beim Tanzen hat“, ergänzte die Trainerin.

Nach den Jugend-Tanzmariechen waren die Jugend-Schautänzer an der Reihe. Jeder Verein zu einem bestimmten Thema. Die Mädchen der GCG präsentierten mit goldenen Glitzerkronen eine kreative Choreografie und fragten: „Will ich wirklich König sein?“ Nach dem Auftritt folgte ohrenbetäubender Lärm von den Zuschauerrängen.

Jeder Verein war mit zahlreichen Fans angereist, sodass an beiden Tagen rund 1500 Besucher in der Halle ihre Favoriten anfeuerten. Das ist wichtig für die Tänzer, denn die Fans bejubeln nicht nur gute Leistungen, sondern trösten auch, wenn es mal nicht so gut gelaufen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.