Grifter Straße ab 10. Januar gesperrt

Autobahnbrücke bei Baunatal-Süd wird abgerissen

Soll abgerissen und ersetzt werden: die A 49-Brücke am Ratio-Land.
+
Soll abgerissen und ersetzt werden: die A 49-Brücke am Ratio-Land.

Die in die Jahre gekommene Brücke der A 49 an der Anschlussstelle Baunatal-Süd wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Am Montag, 10. Januar, beginnen die Bauarbeiten.

Laut der Straßenbaubehörde Autobahn GmbH der Abbruch der östlichen Brückenhälfte wird die Grifter Straße bis zum Ende der Bauarbeiten im Jahr 2023 voll gesperrt werden.

An der Anschlussstelle Baunatal-Süd wird der Verkehr ab Montag über die westliche Brückenhälfte geführt, erklärt Sprecher Joachim Schmidt. In jeder Fahrtrichtung blieben zwei Fahrspuren erhalten. Die Umleitung für Kraftfahrzeuge sei ausgeschildert und verläuft über die Fuldastraße und die Straße Lange Heideteile. Etwas komplizierter wird es für Fußgänger und Radfahrer.

Im Regelfall sollen sie durch einen Fußgängertunnel auf der Grifter Straße durch das Baufeld gelangen. Zeitweise werde dies aber nicht möglich sein, sagt Schmidt. Erstmals werde das in der kommenden Woche der Fall sein. Dann gelte eine ausgeschilderte Umleitung über die Fuldastraße und die Frankfurter Straße.

„Der Ersatz der A 49-Brücke beinhaltet auch die Erneuerung der Lärmschutzwand und der Mittelstreifenentwässerung sowie eine Vereinheitlichung der Breite der Fahrbahnen im Baubereich auf jeweils 12,75 Meter sowie die damit verbundene streckenbauliche Anpassungen an die bestehende A 49“, teilt Schmidt mit. Die Fahrbahn der Autobahn werde angehoben, um die derzeitige Beschränkung der Durchfahrtshöhe auf der Grifter Straße aufheben zu können. Südöstlich soll die Böschung durch eine neue Stützwand gesichert werden.

Im Jahr 2023 soll der gesamte Verkehr dann auf die neue Brückenhälfte gelegt und die westliche Seite abgebrochen und neu gebaut werden. „Die Gesamtfertigstellung ist für Ende 2023 geplant“, heißt es in der Mitteilung der Autobahn GmbH weiter. 6,1 Millionen Euro soll das Bauprojekt kosten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.