Nach rund 100 Metern Fahrt

Rentnerin öffnete Notentriegelung von Zugtür kurz hinter Baunatal-Guntershausen

+
Eine 68-Jährige aus Haren im Emsland hat am Mittwochmittag in einem Zug eine Notentriegelung einer Tür geöffnet und damit eine Zwangsbremsung ausgelöst.

Eine 68-Jährige aus Haren im Emsland hat am Mittwochmittag in einem Zug eine Notentriegelung einer Tür geöffnet und damit eine Zwangsbremsung ausgelöst.

Nach Angaben von Bundespolizeisprecher Klaus Arend ereignete sich der Vorfall in Höhe des Bahnhof Guntershausen.

Weil die Rentnerin kurz nach der Abfahrt in Guntershausen merkte, dass sie offensichtlich im falschen Zug saß, bekam die Frau Panik und betätigte die Entriegelung einer Tür. Aufgrund einer Zwangsbremsung stoppte der Zug nach rund 100 Metern Fahrt. 

Die übrigen Reisenden seien von der Bremsung übberrascht worden, berichtet Arend. Sie seien aber unverletzt geblieben. Nach dem Halt stieg die 68-Jährige aus und lief zurück zum Bahnhof Guntershausen. Dort nahm ein Bahnmitarbeiter die Seniorin in Empfang und verständigte die Bundespolizei. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.