Ursache unklar

Baunatal: Gebäude bei Brand eingestürzt - Weitere Details bekannt

Bei einem Brand in Baunatal-Altenritte war die Feuerwehr mit 90 Einsatzkräften vor Ort.
+
Bei einem Brand in Baunatal-Altenritte war die Feuerwehr mit 90 Einsatzkräften vor Ort.

In Baunatal-Altenritte stand ein Wohnhaus in Brand. Sämtliche Feuerwehren aus allen Stadtteilen waren vor Ort.

Update vom Freitag, 09.04.2021, 14.15 Uhr: In einem Wohnhaus in Baunatal-Altenritte kam es am Donnerstag (08.04.2021) gegen 16.15 Uhr zu einem Brand. Bei Ankunft der Feuerwehr stand das Haus bereits in Vollbrand. Dennoch konnten sich alle Bewohner in Sicherheit bringen, wie die Feuerwehr Baunatal mitteilte.

Zur Bekämpfung des Brands wurden B- und C-Strahlrohre sowie ein sogenanntes Wenderohr verwendet. Allerdings gestalteten sich die Löschmaßnahmen schwierig, da sich das Haus an einem Hang befand. Zudem stürzten immer wieder Gebäudeteile ein. Ein Übergreifen des Feuers auf das Nachbargebäude konnte durch das zügige Eingreifen der Einsatzkräfte verhindert werden.

Im Einsatz waren rund 90 Brandschützer der Feuerwehr Baunatal, zwei Rettungswagenbesatzungen, ein Notarzt sowie mehrere Streifen der Polizei. Die Löscharbeiten dauerten noch bis in den späten Abend.

Brand in Baunatal: Keine Bewohner bei Feuer verletzt

+++ 20.37 Uhr: Mittlerweile sind weitere Details zu dem Brand in Baunatal-Altenritte bekannt. So konnte Sebastian Milas, Sprecher der Baunataler Feuerwehr bestätigen, dass bei dem Brand kein Be- oder Anwohner verletzt wurde. Darüber hinaus waren 88 Einsatzkräfte aus allen Stadtteilen vor Ort.

Die meisten Anwohner verhielten sich laut Milas richtig und hielten Fenster und Türen geschlossen. Einige habe die Feuerwehr jedoch wegschicken müssen, weil sie genau im Rauch standen. Aufgrund des großen Einsatzes musste zwischenzeitlich Atemschutzgeräteausrüstung nachgeliefert werden, erklärte der Pressesprecher. Neben den Feuerwehreinsatzkräften waren zwei Rettungswagen, ein Notarztauto und drei Streifen der Polizei vor Ort. Die Brandursache ließ sich bislang noch nicht ermitteln.

Baunatal: Im Ortsteil Altenritte ist ein Brand in einem Gebäude ausgebrochen. Feuerwehr und Polizei sind vor Ort.

Baunatal: Feuerwehr muss Brand von außen bekämpfen

Update vom Donnerstag, 08.04.2021, 19 Uhr: Gegen 16.15 Uhr wurde die Feuerwehr über einen Brand in der Straße Steinrutsche alarmiert. Vor Ort ging man zunächst davon aus, dass sich noch Menschen im Gebäude befinden - was sich glücklicherweise allerdings nicht bewahrheitete.

Ein Eindringen der Einsatzkräfte war aufgrund der enormen Rauchentwicklung nicht möglich, zudem waren auch einige Teile des Wohnhauses bereits eingestürzt. Die angrenzenden Gebäude sowie ein Wohnwagen, der sich auf einem Nachbargrundstück befand, konnte von der Feuerwehr gesichert werden.

Brand in Baunatal-Altenritte: Die Feuerwehr hat gegen starke Rauchentwicklung zu kämpfen.

Nach letzten Informationen von der Einsatzstelle wurde bei dem Brand niemand verletzt. Was genau das Feuer ausgelöst hat, ist aktuell noch nicht bekannt. Die Polizei hat die entsprechenden Ermittlungen bereits aufgenommen. Wie die Feuerwehr angibt, werden die Löscharbeiten noch bis spät in den Abend andauern.

Brand in Baunatal: Polizei und Feuerwehr vor Ort

Erstmeldung vom Donnerstag, 08.04.2021, 17.17 Uhr: Baunatal - Im Baunataler Ortsteil Altenritte soll ein Brand in einem Gebäude in der Straße Steinrutsche ausgebrochen sein, so die Polizei Kassel. Neben den Beamten ist auch die Feuerwehr bereits vor Ort. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand sollen sich in dem Gebäude keine Menschen mehr befinden.

Das genaue Ausmaß des Feuers sowie die Brandursache sind aktuell noch unklar. (Nail Akkoyun und Lara Thiele mit Hessennews-TV)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.