1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel
  4. Baunatal

Frost verzögerte Ratio-Neustart in Baunatal

Erstellt:

Von: Sven Kühling

Kommentare

Baustelle aus der Luft: Kräne bestimmten das Bild während der zweieinhalbjährigen Bauphase des neuen Ratio-Landes. 2012 war Nordhessens größtes Einkaufszentrum fertig. Archiv
Baustelle aus der Luft: Kräne bestimmten das Bild während der zweieinhalbjährigen Bauphase des neuen Ratio-Landes. 2012 war Nordhessens größtes Einkaufszentrum fertig. Archiv © Archivfoto: Thomas Prall/nh

Zwei harte Winter verzögerten die eigentlich für Herbst 2011 geplante Wiedereröffnung des Ratio-Landes in Hertingshausen. So rutschte das 50-Millionen-Euro-Projekt auf eisiger Glätte quasi ins Jahr 2012. Vor genau zehn Jahren wurde das modernisierte Einkaufszentrum schließlich nach zweieinhalb Jahren Bauzeit fertig. Über 50 Geschäfte sind seither unter dem Dach der Ladengalerie zu finden.

Baunatal – Das alte Ratio war in die Jahre gekommen. Es herrschte der Charme der 70er-Jahre. Und so investierte Hendrik Snoek, Geschäftsführer der Ratio-Unternehmensgruppe mit Sitz in Münster und ehemaliger Weltklassespringreiter, in einen Neubau auf der 76 000 Quadratmeter großen Fläche bei Hertingshausen. Neben dem Technik-Riesen Saturn siedelte er etwa die Modehaus-Ketten C&A und H&M an sowie Thalia, Douglas und einen Bau- und Gartenmarkt. Die Edeka Warenhaus-Gesellschaft Melsungen betreibt ein großes Warenhaus im Zentrum des Komplexes. Dieses öffnete noch vor allen anderen Läden.

Auch Flächen mit Gastronomie gibt es hinter der neuen, geschwungen und farbig beleuchtbaren Glas-Fassade. Im Inneren finden Kunden und Geschäftsleute ausreichend Platz für Veranstaltungen und Aktionen. Auch zum zehnten Geburtstag hat sich Center-Manager Dennis Spangenberg allerhand einfallen lassen (siehe Kasten).

Wenn auch das Wahrzeichen des alten Ratio, der von weither sichtbare 35 Meter hohe Ratio-Turm, mit der Modernisierung fiel – er wurde an einem nebligen Septembermorgen 2010 gesprengt – blieb die Tankstelle am Einkaufszentrum erhalten. Nur diese und ein Reisebüro betreibt die Ratio-Gesellschaft selbst. Der Rest der Läden sind Filialen von großen Ketten, einige Geschäft werden von regionalen Inhabern geöffnet. 1500 kostenlose Parkplätze stehen an Nordhessens größtem Einkaufszentrum zur Verfügung.

Dennis Spangenberg, der seit 2017 Chef der Mall ist, kündigt für den 17. November eine weitere Veränderung im Ratio-Land an. Deichmann eröffne anstelle von Görtz ein neues Schuhgeschäft, berichtet der 34-Jährige. Für die Fläche des im Oktober 2019 aufgegebenen Intersport-Geschäfts suche er allerdings noch einen Nachmieter. 1600 Quadratmeter Verkaufsfläche auf zwei Etagen stünden zur Verfügung.

Dennis Spangenberg bezeichnet das Ratio-Land, das jeder eigentlich nur „Ratio“ nenne, als „wichtigen Anlaufpunkt“ in der Region. Neben Menschen aus Kassel und Baunatal kämen viele Kunden auch aus dem direkt angrenzenden Schwalm-Eder-Kreis nach Hertingshausen. „Ein Großteil kommt aus dem Süden“, sagt er. Und: „Der Name Ratio ist aus der Region nicht wegzudenken.“

Übrigens: Vor dem Start des neuen Ratio-Landes gab es Ärger um Snoeks Pläne zum Neubau. Kasseler Unternehmen übten Kritik, weil sie Konkurrenz fürchteten. Die Stadt Kassel zog in einem juristischen Streit den Kürzeren gegen das Baunataler Projekt. (Sven Kühling)

Auch interessant

Kommentare