Vor EM-Quali gegen Montenegro

Fußball: Frauen-Nationalteam bei VW in Baunatal

+
Alle gaben Autogramme auf der Motorhaube.

Die Fußball-Nationalmannschaft der Frauen besuchte am Donnerstag das VW-Werk Kassel in Baunatal. Am Samstag spielt das Team in der EM-Quali gegen Montenegro.

Auf einer frisch im Baunataler VW-Werk lackierten Motorhaube durften sich die Spielerinnen der Frauenfußball-Nationalmannschaft am Donnerstag verewigen. 

Das komplette Nationalteam – hier im Vordergrund Torhüterin Lisa Schmitz – samt Trainerin Martina Voss-Tecklenburg schaute beim Sponsor Volkswagen vorbei. „Ich bin schon erstaunt, wieviele unterschiedliche Bereiche es hier gibt“, sagte etwa Sara Däbritz nach dem Besuch in der Produktion. 

Und Kapitänin Alexandra Popp blickte dann auch schon wieder auf das nächste Spiel gegen Montenegro. „Wir wollen auf jeden Fall einen Sieg“, sagte die Angreiferin. „Mit viel Laufbereitschaft sollte das zu schaffen sein.“ 

Das Nationalteam spielt am Samstag, 31. August, im Kasseler Auestadion in der EM-Qualifikation gegen Montenegro. Anpfiff ist um 12.30 Uhr. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.