Erste Aktivierungen in Hertingshausen

Glasfaserausbau in Baunatal läuft – Schnelles Netz kommt bis Ende 2021

In Baunatal-Großenritte laufen derzeit die Bauarbeiten für den Glasfaserausbau. Das Foto entstand an der Schauenburger Straße.
+
In Baunatal-Großenritte laufen derzeit die Bauarbeiten für den Glasfaserausbau. Das Foto entstand an der Schauenburger Straße.

Die Deutsche Glasfaser zeigt sich zuversichtlich, bis Ende 2021 den Gesamtausbau des Glasfasernetzes in Baunatal abgeschlossen zu haben.

Baunatal - Verzögerungen könnten allerdings durch die Wetterbedingungen oder unvorhergesehene Ereignisse entstehen. Das berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Lange war nicht klar, ob alle Stadtteile des Projekts die 40-Prozent-Marke bei der Nachfragebündelung erreichen – das war Voraussetzung für den Ausbau. Seit Ende Januar steht fest, dass die Stadtteile Altenritte, Hertingshausen, Kirchbauna, Rengershausen und Guntershausen sowie ein Teil von Großenritte schnelles Internet erhalten. Auch Großenritte-Nord wird ausgebaut – das steht seit Juli fest.

Bislang verläuft in Baunatal alles planmäßig, berichtet Unternehmenssprecherin Ivone Maria Santana Bento. Für alle Stadtteile gilt, dass die provisorisch verschlossenen Baugruben erst nach Fertigstellung aller Arbeiten und dem Einblasen der Glasfaserkabel ausgebessert beziehungsweise wiederhergestellt werden. „Das bedeutet auch, dass teilweise asphaltierte Bürgersteige über den Winter nur provisorisch verschlossen werden“, verdeutlicht Santana Bento. Wir geben einen Überblick über den Stand der Arbeiten.

Glasfaserausbau in Hertingshausen

Die Tiefbauarbeiten in den Straßen von Hertingshausen sind laut Sprecherin Santana Bento abgeschlossen, erste Kundenaktivierungen seien bereits erfolgt. Planmäßig würden die Anschlüsse nun nach und nach aktiviert. Bis zum Ende des Jahres soll nahezu allen Bewohnern aus Hertingshausen, die einen Vertrag abgeschlossen haben, schnelles Internet zur Verfügung stehen.

Glasfaserausbau in Kirchbauna

„In Kirchbauna gehen die Tiefbauarbeiten in den Endspurt“, so Santana Bento. Als nächstes werde der „Point of Presence“ – also die zentrale Verteilerstation – mit Technik ausgestattet und das Netz aktiviert. Somit könnten erste Anschlussaktivierungen wie geplant noch in diesem Jahr stattfinden.

Glasfaserausbau in Guntershausen

Die Tiefbauarbeiten in Guntershausen sind laut Santana Bento weit vorangeschritten: „Hier müssen nur noch einzelne Teilbereiche ausgebaut werden.“ Zudem befinde sich die Deutsche Glasfaser in einem Genehmigungsverfahren zu einer Bahnquerung, die notwendig sei, um die Tiefbauarbeiten in Guntershausen abschließen zu können. Als nächster Schritt werde die zentrale Verteilerstation planmäßig im ersten Quartal 2021 mit Technik ausgestattet und die Anschlussaktivierungen im Stadtteil könnten beginnen.

Glasfaserausbau in Rengershausen

In Rengershausen haben die Tiefbauarbeiten erst vor Kurzem begonnen, wie die Sprecherin der Deutschen Glasfaser berichtet. Dies betreffe auch das Ausbaugebiet Rengershausen-Fasanenweg und das Gewerbegebiet Rengershausen. Die Deutsche Glasfaser plane mit ersten Anschlussaktivierungen im ersten Quartal 2021.

Glasfaserausbau in Altenritte

Die Tiefbauarbeiten im Ortsteil Altenritte seien weitestgehend abgeschlossen. Demnächst folgt Santana Bento zufolge die Ausstattung der zentralen Verteilerstation mit Technik und dann die Netzaktivierung – planmäßig soll das noch in diesem Jahr geschehen.

Glasfaserausbau in Großenritte

Die Tiefbauarbeiten in Großenritte haben begonnen und werden der Pressemitteilung zufolge über den Jahreswechsel hinaus fortgeführt. Wann die ersten Kunden angeschlossen werden, hänge vom Fortschritt der Arbeiten in Großenritte-Nord und der Genehmigung zur Querung der Bahnschienen ab. „Aufgrund dieser nicht planbaren Umstände können hier noch keine genaueren Angaben zum Zeitraum der ersten Kundenaktivierungen gegeben werden“, sagt Santana Bento.

Großenritte-Nord sei nachträglich als Ausbaugebiet eingeplant worden. Aktuell liefen die Ausbauplanungen der Deutschen Glasfaser, mit dem Beginn der Tiefbauarbeiten sei ab Anfang 2021 zu rechnen.

Infos: Baubüro der Deutschen Glasfaser, Marktplatz 9, mittwochs von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr. (Lara Thiele)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.