Kreis Kassel

Mann verursacht Unfall auf A49 und verletzt Autofahrer schwer – dann flüchtet er

Ein Mann aus dem Schwalm-Eder-Kreis verursacht einen schweren Unfall und flüchtet. (Symbolbild)
+
Ein Mann aus dem Schwalm-Eder-Kreis verursacht einen schweren Unfall und flüchtet. (Symbolbild)

Auf der A49 im Kreis Kassel verursacht ein Mann einen Unfall und verletzt dabei einen 27-Jährigen schwer. Dann ergreift er die Flucht.

Baunatal – Erst hat er einen Unfall auf der A49 verursacht und einen 27-Jährigen schwer verletzt, dann ist er geflohen: Die Flucht eines 33-Jährigen aus dem Schwalm-Eder-Kreis endete jedoch nach etwa einer Stunde, als die Polizei den Mann aufgriff.

Wie Polizeisprecherin Ulrike Schaake am Donnerstag (29.07.2021) mitteilte, war der 33-Jährige auf der A49 in Richtung Marburg unterwegs. Gegen 19.20 Uhr kam er zwischen den Anschlussstellen Baunatal-Mitte und Baunatal-Süd auf die rechte Spur ab und prallte dort mit seinem VW in einen Chevrolet, den ein 27-Jähriger aus Hannover fuhr.

Unfall auf A49: 27-Jähriger schwer verletzt

Letzterer geriet ins Schleudern, stieß gegen die Mittelleitplanke und kam schließlich nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort blieb das Auto auf der Seite liegen. Der 27-Jährige wurde dabei schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt.

Der VW-Fahrer fuhr einfach weiter. Allerdings gab sein Wagen offenbar wegen der Kollision kurz darauf den Geist auf. Der 33-Jährige ließ sein Auto zurück und flüchtete zu Fuß durch ein Feld. Die Polizei machte sich auf die Suche nach dem Unfallverursacher und griff ihn etwa eine Stunde später auf. Er hatte sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zugezogen.

Flucht nach Unfall auf A49: Mann durch Handy abgelenkt

Wie Schaake erläutert, räumte der 33-Jährige später die Unfallflucht ein und gab an, er sei durch sein Handy abgelenkt gewesen. Obendrein kam heraus, dass er keinen Führerschein hatte. Wohl auch deshalb sei er nach dem Unfall geflohen. (Moritz Gorny)

Auch zuletzt kam es zu einem Unfall auf der A49. Eine Frau ohne Führerschein überschlug sich mit ihrem Pkw.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.