Geschäfte und Gastronomie geöffnet

Corona im Kreis Kassel: Modellversuch in Baunatal geht weiter

Endlich wieder in die Läden: Das dachte sich zum Modellstart in Baunatal auch Petra Halfar (rechts), die bei Martina Gertenbach im Sport-Treff nach T-Shirts schaute.
+
Endlich wieder in die Läden: Das dachte sich zum Modellstart in Baunatal auch Petra Halfar (rechts), die bei Martina Gertenbach im Sport-Treff nach T-Shirts schaute.

Baunatal gilt als Modellkommune und darf inmitten der Corona-Welle Geschäfte sowie Außengastronomie öffnen. Ein Abbruch des Projekts ist nicht vorgesehen.

Baunatal - Der Modellversuch in Baunatal zum Test von Öffnungsschritten während der Corona-Pandemie wird fortgesetzt. Das teilte das Rathaus mit Bürgermeisterin Silke Engler (SPD) an der Spitze am Freitag (16.04.2021) auf Anfrage mit.

Ein Abbruch des Projektes, wie am Donnerstag in der weiteren Modellkommune Alsfeld erfolgt, sei aufgrund der aktuellen Zahlen im Landkreis Kassel bislang nicht vorgesehen, heißt es in einer Mitteilung weiter: „Dieser wäre nach den durch das Land Hessen definierten Abbruchkriterien umzusetzen, unter anderem bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 200 im Landkreis an drei aufeinanderfolgenden Tagen, oder wenn die Kontaktpersonennachverfolgung durch das Gesundheitsamt nicht mehr vollständig gewährleistet werden kann.“ Die Inzidenz lag gestern im Kreis bei 138,5, in der Stadt Kassel bei 184,5.

Corona im Kreis Kassel: Alsfeld keine Modellkommune mehr

Ende März hatten neben Baunatal auch die Städte Alsfeld und Dieburg den Zuschlag vom Land Hessen für einen Modellversuch erhalten. Noch vor dem geplanten Starttermin war Dieburg wegen steigender Infektionswerte ausgestiegen. Am Donnerstag hatte Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule (CDU) den Ausstieg seiner Kommune aus dem Projekt bekanntgegeben. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Vogelsbergkreis lag den zweiten Tag über 200.

In Baunatal dürfen seit vergangenem Montag Geschäfte und Außengastronomie in der Innenstadt öffnen (wir berichteten), seit Donnerstag hat das Cineplex-Kino offen. Allerdings alles nur für Baunataler. Wer ein Eintrittsbändchen ergattern will, muss sich vorher auf eine Coronainfektion testen lassen. Ebenfalls zum Zutritt berechtigt sind Geimpfte 15 Tage nach der zweiten Impfung.

Corona im Landkreis Kassel: Zahlreiche Baunataler lassen sich testen

In Baunatal haben sich laut Rathaus 1300 Menschen in dieser Zeit testen lassen. „Dies ist als ein überaus positives Zeichen zu bewerten“, sagt die Bürgermeisterin in der Mitteilung. Durch das Angebot in der Innenstadt erziele man ein hohes Maß an Testungen, die sonst nicht erfolgt wären, so Engler. „Somit konnten auch einzelne symptomfreie coronapositive Personen ausgemacht werden, die nun nicht mehr als Träger des Virus weiterhin ihrem gewohnten Alltag mit allen Kontakten nachgehen.“

Auch die Wirtschaftsgemeinschaft Baunatal steht weiter hinter dem Projekt. Die Einzelhändler hätten durchaus positive Erfahrungen gesammelt, berichtet Präsident Peter Hammerschmidt. Die Menschen in Baunatal hätten das Angebot wahrgenommen, sagt er. Für einen besseren Besuch bei den Gastronomen müssten die Temperaturen allerdings noch etwas steigen. (Sven Kühling)

Neuigkeiten und die aktuellen Fallzahlen zu Corona in der Region Kassel finden Sie in unsererm Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.