1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel
  4. Baunatal

Familie Santoro übergibt Eiscafé Piccolo Mondo: „Kinder haben sogar geweint“

Erstellt:

Von: Eike Rustemeyer

Kommentare

Das Ehepaar Santoro reicht den Eislöffel weiter. Die Brüder Cece übernehmen künftig das Geschäft. Von links: Martino Santoro, Genesio und Leonardo Cece und Rosanna Guida-Santoro.
Das Ehepaar Santoro reicht den Eislöffel weiter. Die Brüder Cece übernehmen künftig das Geschäft. Von links: Martino Santoro, Genesio und Leonardo Cece und Rosanna Guida-Santoro. © Eike Rustemeyer

Ihr Eis ließ nicht nur Kinderherzen höherschlagen. Seit 27 Jahren betreibt das Ehepaar Santoro das Eiscafé Piccolo Mondo in Altenritte, jetzt wollen sie in den Ruhestand gehen.

Baunatal – Piccolo Mondo, die kleine Welt, wie das Eiscafé auf Deutsch heißt, wird sich aber weiterdrehen. Denn zwei Brüder übernehmen die Eisdiele.

Grund für die Übergabe des Cafés ist, dass das Ehepaar mehr Zeit für Reisen und das Familienleben haben möchte, sagt Rosanna Guida-Santoro. „Bei einer Sieben-Tage Woche bleibt viel auf der Strecke“, erklärt die Noch-Cafébetreiberin. Der Anfang in Baunatal-Altenritte sei nicht leicht gewesen, sagt Rosanna Guida-Santoro. „Neu im Dorf zu sein ist immer schwierig, keiner kannte uns“, erzählt die gebürtige Kasselerin. Doch mit der Zeit „sind aus Gästen und Fremden gute Freunde geworden“.

Eiscafé in Baunatal (Kreis Kassel): Kundschaft ist traurig über Ruhestand

Die Kundschaft sei traurig über den Ruhestand der Santoros, sagt Martino Santoro. „Ein paar Kinder haben sogar geweint.“ Der erfahrene Gastronom sei auch traurig, doch „alles hat einen Anfang und nun mal auch ein Ende“.

Martino Santoro hat von besonders lieb gewonnenen Kunden sogar ein Abschiedsgeschenk erhalten. Eine Figur von einem älteren Ehepaar, das auf einem Koffer sitzt. Auf der Rückseite der Figur wurde in Anlehnung an den italienischen Fußballtrainer Giovanni Trapattoni dessen berühmtes Zitat „Ich habe fertig“ eingraviert.

Termin: Am Montag, 31. Oktober, von 15 bis 18 Uhr, findet im Eiscafé an der Ritterstraße 12 eine Übergabefeier statt. Dazu laden die Santoros auf einen Prosecco ein. Für Kinder gibt es ein Eis.

Eiscafé in Baunatal (Kreis Kassel) übernommen: Brüder treten in große Fußstapfen

Übernehmen werden das Café die Brüder Genesio und Leonardo Cece. Für die Brüder ist weder das Geschäft mit der italienischen Spezialität noch die Region etwas Neues. Sie betreiben bereits seit 25 Jahren ein Eiscafé im benachbarten Stadtteil Großenritte. Mit dem Piccolo Mondo kommt nun also ein zweiter Laden hinzu.

„Wir wollen versuchen, das Geschäft genauso weiter zu betreiben und die Kunden genauso gut zu betreuen“, sagt Leonardo Cece. Obwohl sie hochmotiviert und erfahren sind, werde die Übernahme auch eine Herausforderung, sagen die Brüder. Die Fußstapfen der Santoros seien schließlich groß.

Am 30. Oktober werden die Santoros ein letztes Mal hinter der Theke des Piccolo Mondo stehen. Im Zeitraum zwischen Januar und Februar 2023 werden dann Genesio und Leonardo Cece den Eis-portionierer für die Menschen in Altenritte schwingen. Der mobile Eiswagen wird unter den neuen Besitzern in Betrieb bleiben. Dieser kann weiterhin für Feiern jeder Art gebucht werden. (Eike Rustemeyer)

Auf der anderen Seite von Kassel, in Landwehrhagen, hat im Sommer ein neues Eiscafé mit einem besonderen Konzept geöffnet.

Auch interessant

Kommentare