Telekom bestätigt Schäden an Leitung in Baunatal

Kirchbaunaer haben keinen Anschluss

Aufgrund von Tiefbauarbeiten hat es an einer Telefonleitung in Baunatal-Kirchbauna offenbar Schäden gegeben. Anwohner der Westerwaldstraße sind ohne Verbindung.

Baunatal - Kein Anschluss unter dieser Nummer – die Telefonleitung ist derzeit bei einigen Anwohner der Westerwaldstraße in Kirchbauna defekt. Das berichtet HNA-Leser Günter Damm. Seit 6. August sei die Leitung der Telekom gestört. „Auch einige Nachbarn von mir sind betroffen“, sagt der Kirchbaunaer.

Probleme mit der Telefonleitung gibt es derzeit in Teilen von Baunatal-Kirchbauna

Einen Schaden an einer Leitung des Telefonanbieters in dem Straßenzug bestätigt Telekom-Sprecher George-Stephen McKinney. Bereits in der Vorwoche habe es in diesem Bereich Störungen gegeben, sagt der Sprecher.

Dafür sei eine Tiefbaufirma verantwortlich gewesen. Jetzt sei offenbar an einer weiteren Stelle der Leitung ein erneuter Fehler aufgetreten.

Laut McKinney ist die Suche nicht ganz einfach – letztendlich müsse man die Kabeltrasse freigraben. Der Sprecher geht aber davon aus, dass „nur eine Hand voll Kunden“ von der Störung betroffen sind.

Und wann wird der Schaden behoben sein? Einen genauen Termin für die Fehlerbehebung könne er wegen der noch laufenden Suche nicht nennen, sagt McKinney.

Anwohner Günter Damm geht davon aus, dass die Schäden aufgrund der Bauarbeiten in Zusammenhang mit dem Glasfaserausbau in Kirchbauna entstanden sind. „Dabei ist garantiert die Leitung beschädigt worden.“ (Sven Kühling)

Rubriklistenbild: © Marc Müller/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.