In Baunatal (Kreis Kassel)

"Das ist unter aller Sau": Müll an an Lkw-Parkplatz sorgt für Ärger

Die Mülltonnen quillen bereits über, einige Abfälle wurden daneben gestellt.
+
Die Mülltonnen quillen bereits über, einige Abfälle wurden daneben gestellt.

Ein Lkw-Parkplatz in Baunatal (Kreis Kassel) ist völlig vermüllt. Lkw-Fahrer beschweren sich - die Zustände könnten eventuell auch eine Brutstätte für das Coronavirus sein.

  • In Baunatal (Kreis Kassel) gibt es Ärger um einen Lkw-Parkplatz.
  • Dieser vermüllt zunehmend.
  • Ein Lkw-Fahrer kritisiert die schlechten Bedingungen in Corona-Zeiten.

In der jetzigen Zeit ist Hygiene besonders wichtig – das findet auch Lkw-Fahrer Lutz Hempf. Er arbeitet für eine Spedition in Paderborn und nutzt immer mal wieder die Parkplätze an der Salzgitter Straße nahe des OTC von Volkswagen in Baunatal (Kreis Kassel). Dort seien die Zustände derzeit unzumutbar: Die Mülleimer quillten über, auch die Dixi-Toilette sei in einem hygienisch miserablen Zustand.

Hempf vermutet, dass sich das Coronavirus dort optimal ausbreiten kann. „Das ist unter aller Sau“, sagt er. Oft fahre er dort lang und mache Halt – gerade jetzt, da viele Lkw-Fahrer laut Hempf nicht so viel fahren sollen wie sonst, um Kosten zu sparen. 

Wegen Corona: Raststätten geschlossen - Schlechte Bedingungen für Lkw-Fahrer

Dass diejenigen, die das Material für die Firmen bringen, unter so schlechten Bedingungen arbeiten müssen, verärgert ihn. Viele Raststätten hätten derzeit geschlossen – die Restaurants sowieso, und vielerorts auch die Toiletten. Das Dixi-Klo an der Salzgitter Straße wolle er aber nicht nutzen – an einem Abend habe er darauf verzichtet, etwas zu essen, um nicht dort auf Toilette gehen zu müssen.

Viel Müll und unsaubere Dixi-Toiletten: So sah es kürzlich an der Salzgitter Straße in Baunatal aus.

Hempf kann nicht verstehen, warum Lkw-Fahrer unter so schlechten Bedingungen ihre Pause verbringen müssen – zumal er und seine Kollegen besonders jetzt auf der Straße einen wichtigen Job ausübten. Die Parksituation an der Salzgitter Straße ist ein immer mal wiederkehrendes Problem, berichtet Susanne Bräutigam, Sprecherin der Stadt Baunatal.

Müll an Lkw-Parkplatz in Baunatal (Kreis Kassel): Das sagt die Stadt

Auch, dass es zu Müll und Verunreinigungen im Bereich des OTC kommt, sei nicht neu. Um dort freiwillig Abhilfe und eine Erleichterung für die Lkw-Fahrer zu schaffen, habe die Stadt zusätzliche Mülltonnen und mobile Toiletten aufgestellt. „Sie werden durch die Firma Toi Toi wöchentlich gereinigt und desinfiziert“, sagt Bräutigam. 

Müll sorgt für Ärger: Parkplatz in Baunatal ist eigentlich nur zum Halten gedachtDie Mülltonnen würden, ebenfalls wöchentlich, vom Baubetriebshof geleert, er kümmere sich auch um den Abfall, der dort herumliegt. Die Kosten für die Anmietung der mobilen Toiletten und die Müllentsorgung tage die Stadt.

Bräutigam weist darauf hin, dass es sich um keinen offiziellen öffentlichen Park- oder Rastplatz handelt, sondern um Seitenstreifen, die vornehmlich zum Parken von kurzzeitig wartenden Lastwagen im Umfeld des OTC von Volkswagen genutzt werden sollen. 

Die Stadt sei seit Langem mit VW in Gesprächen, um die Situation an der Salzgitter Straße zu entspannen. Es seien beispielsweise Lkw-Fahrer angesprochen und etwa auf den Rasthof Lohfeldener Rüssel hingewiesen worden, der für längerfristiges Parken geeignet ist. „Zählungen über die Anzahl der dort parkenden Lkw sind durch die Stadt nicht erfolgt“, sagt Bräutigam.

Große Auslastung an Lkw-Parkplatz in Baunatal: Müll sorgt für Ärger

Die Auslastung variiere – gegen Abend beispielsweise füllten sich die Parkstreifen mit Lastwagen, deren Fahrer dort ihre Nachtruhe verbringen. Auch am Wochenende seien die kostenfreien Abstellplätze immer stark ausgelastet. „Das entspricht nicht dem originären Zweck des Parkstreifens, wird aber von der Stadt geduldet“, so Bräutigam.

Von Lara Thiele

Lesen Sie alle News zu Corona in Kassel in unserem Ticker. 

Durch die Corona-Kontaktbeschränkungen geraten Lkw-Fahrer in Schwierigkeiten. Geschlossene Raststätten bringe sie ans Limit. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.