Kino-Start im Baunataler Parkstadion – Betreiber plant 2022 auch Konzerte

Mit viel Popcorn ins Open-Air-Gefühl

Premiere: Die ersten Besucher im neuen Open-Air-Kino im Baunataler Parkstadion warten auf den Filmstart. An diesem milden Sommerabend gibt es die nordhessische Produktion „Verplant“ zu sehen.
+
Premiere: Die ersten Besucher im neuen Open-Air-Kino im Baunataler Parkstadion warten auf den Filmstart. An diesem milden Sommerabend gibt es die nordhessische Produktion „Verplant“ zu sehen.

Miriam und Lars haben es sich im oberen Drittel der Sitzreihen bequem gemacht. Sie haben sich – wie es sich für einen netten Kinoabend gehört – mit Popcorn und Getränken versorgt. Jetzt kann es losgehen. Gespannt erwarten die beiden Großenritter den ersten Filmstart im neuen Open-Air-Kino im Baunataler Parkstadion.

Baunatal – Rund 100 Gäste kann Cineplex-Betreiber Wolfgang Schäfer zur Open-Air-Premiere unterm Stadiondach begrüßen. Für die nordhessische Produktion „Verplant“ macht der Regen eine Pause. Und für das erste Open-Air-Gefühl des Jahres sind sogar die Darsteller „Otti“ und „Keule“ sowie Produzent Waldemar Schleicher gekommen. Zwischen der 8 mal 16 Meter großen Leinwand und der Gegentribüne lässt sich sowas wie ein Sommerabendhimmel erahnen. „Und kalt ist es auch nicht“, sagt ein Besucher kurz vor Filmbeginn um 22 Uhr. Gute Laune macht sich breit.

Natürlich sei er aufgeregt, sagt Tochter Laura Kölsch über ihren Vater Wolfgang Schäfer, der in Kassel und Baunatal die Cineplex-Häuser betreibt. „Er hat Jahre davon geträumt.“

90 000 Euro hat Schäfer nach eigenen Angaben in die neue Open-Air-Technik samt Leinwand investiert. „Je dunkler es wird, desto schärfer wird das Bild“, betont Schäfer. Recht hat er, davon können sich die Besucher mit eigenen Augen überzeugen.

„Es läuft doch alles?“, fragt der Macher dann noch einen seiner Techniker. „Ja“, sagt der, „ich muss nur den Bass etwas runter drehen“. Dann noch schnell zwei kurze Ansprachen von Schäfer und Bürgermeisterin Silke Engler. Im nächsten Jahr könnte das Programm sogar noch einen Anreiz oben drauf bekommen. Wolfgang Schäfer plant zum Kinoabend zusätzlich mit Live-Musik im Stadionrund.

„Für Open-Air gab es hier bislang keine Möglichkeit“, sagt der Großenritter Lars zum neuen Angebot im Parkstadion. Deshalb haben er und Miriam schon im vergangenen Jahr die Auto-Kinos in Kassel und Baunatal besucht. Dass das Kino jetzt im Parkstadion eine feste Institution über den Sommer werden soll, begrüßen die beiden Baunataler. Miriam sagt: „Ich finde es super.“ Dann dreht sie sich um und lässt sich von dem Film auf eine Reise per Fahrrad von Deutschland nach Vietnam mitnehmen.

Das Programm bis zum 7. August ist unter www.openaircinema-nordhessen.de ersichtlich, dort können die Tickets online erworben werden. Das Programm ab dem 8. August bis zum 21. August ist ab 2. August online. Der Eintrittspreis beträgt auf allen Plätzen einheitlich 8,50 Euro. (Sven Kühling)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.