1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel
  4. Baunatal

SEK-Einsatz und Diensthundevorführung in Baunatal

Erstellt:

Von: Alia Diana Shuhaiber

Kommentare

Diensthunde des Polizeipräsidiums Nordhessen werden am 9. Juli beim Tag der Polizei ihr Können vorstellen.
Diensthunde des Polizeipräsidiums Nordhessen werden am 9. Juli beim Tag der Polizei ihr Können vorstellen. © Polizeipräsidium Nordhessen

Wie arbeitet eigentlich die Kriminalpolizei? Wie wird man Polizist und wie sieht ein Streifenwagen von innen aus. All diese Fragen beantwortet das Polizeipräsidium Nordhessen am Samstag, 9. Juli, beim Tag der Polizei. Im Bereich des Polizeireviers Süd-West und der Rundsporthalle an der Friedrich-Ebert-Allee gibt es an diesem Tag die Möglichkeit, die Polizei näher kennenzulernen.

Baunatal – Bei zahlreichen Vorführungen und Ausstellungen sowie an Infoständen gibt es laut Pressemitteilung einen Einblick in die Polizeiarbeit. Der nordhessische Tag der Polizei beginnt um 11 und endet gegen 17 Uhr. Nach rund zwei Jahren Abstand möchte die Polizei nun wieder mehr mit den Menschen ins Gespräch kommen, heißt es in der Ankündigung.

Der Tag der Polizei in Baunatal ist das dritte Event der Veranstaltungsreihe „Hessische Polizeisommer“, in der alle sieben Flächenpräsidien Bürgerinnen und Bürger einladen, ihre Polizei noch besser kennenzulernen.

Neben zahlreichen Infoständen der Polizei werden auch der Polizei nahe stehende Organisationen wie die Polizeiseelsorge, der Arbeiter-Samariter-Bund, die Deutsche Verkehrswacht und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat ihre Arbeit vorstellen.

Darüber hinaus werden Führungen durch das Polizeirevier Süd-West angeboten. Außerdem werden Diensthunde ihr Können präsentieren, Fahrradtrailshows gezeigt sowie Übungen vom Spezialeinsatzkommando (SEK) und den Einsatztrainern vorgeführt. Neben der Nachstellung eines Unfallgeschehens mit Einbindung von Feuerwehr- und Rettungskräften soll der Tag mit Vorträgen, beispielsweise zum Thema Einbruchschutz, abgerundet werden. Musikalisch wird der Tag vom Landespolizeiorchester Hessen sowie von einem Beamten des Polizeireviers Süd-West begleitet.

Für Kinder wird es zudem einen Malwettbewerb zum Thema „Polizei in der Zukunft“ geben. Im Vorfeld können Kinder im Alter bis zwölf Jahre ein DINA4-Bild malen und dieses bis zum 5. Juli beim Polizeipräsidium Nordhessen an der Pforte abgegeben oder per Post an Polizeipräsidium Nordhessen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Grüner Weg 33, 34117 Kassel, schicken. Alle Bilder werden am Veranstaltungstag in der Rundsporthalle ausgestellt und die besten Kunstwerke, eingeteilt in zwei Altersklassen, mit kleinen Preisen prämiert. Um die Gewinner im Vorfeld benachrichtigen zu können, wird um folgende Angaben gebeten: Name, Alter, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse.

Am „Tag der Polizei“ wird auch eine Fahrradcodierung angeboten. Da die Codierung einige Zeit in Anspruch nimmt und die Nachfrage erfahrungsgemäß groß ist, ist eine vorherige Anmeldung mit Terminvergabe erforderlich. Interessierte melden sich bitte vorab unter Tel. 05 61/1 71 71 (montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr) oder per E-Mail unter polizeiladen.ppnh@polizei.hessen.de an. Zum Termin müssen ein Ausweisdokument und ein Eigentumsnachweis mitgebracht werden.  

Weitere Infos werden auf Twitter (@Polizei_NH), Facebook (Polizei Nordhessen) und Instagram (polizeinordhessen) sowie im Internet unter k.polizei.hessen.de/1895416426 bekannt gegeben. (Alia Shuhaiber)

Auch interessant

Kommentare