Montags bis freitags

„Wir wollen schützen“ – VW-Werk in Baunatal bietet Corona-Tests an

Hier können sich ungeimpfte Mitarbeiter seit vergangenem Dienstag testen lassen: Die Johanniter betreiben einen Corona-Testbus direkt neben dem Haupttor des Baunataler VW-Werks. Das Foto entstand kurz vor Beginn der Frühschicht.
+
Hier können sich ungeimpfte Mitarbeiter seit vergangenem Dienstag testen lassen: Die Johanniter betreiben einen Corona-Testbus direkt neben dem Haupttor des Baunataler VW-Werks. Das Foto entstand kurz vor Beginn der Frühschicht.

Auf dem Parkplatz des VW-Werks in Baunatal steht jetzt eine mobile Corona-Teststation. Mit dem Angebot wolle die Leitung vor Infektionen schützen.

Kassel/Baunatal – Kurz vor 6 Uhr wird es voll auf dem VW-Parkplatz. Eilig huschen die Beschäftigten durch die Dunkelheit zum Beginn der Frühschicht Richtung Haupttor. Dort kommen sie nur hindurch, wenn sie vollständig geimpft, genesen oder aktuell negativ getestet sind. Ein Test-Zertifikat mussten sich beispielsweise ungeimpfte Mitarbeiter seit Ende November täglich von einem Testzentrum etwa in Kassel oder Baunatal besorgen. Es gab keine Testmöglichkeit am Werk selbst. Bisher.

Seit Dienstag steht in direkter Nachbarschaft zum Haupteingang des Baunataler VW-Werks ein Bus mit der Aufschrift „Corona Testzentrum Waldau“, betrieben von den Johannitern. Um 6.30 öffnen sich die Türen des blauen Fahrzeuges der KVG. Drei, vier Arbeitnehmer stehen davor und treten aus der Dunkelheit des Parkplatzes heraus, um sich für einen aktuellen Corona-Test anzumelden.

Kassel: Corona-Teststation bei VW-Werk in Betrieb

Mit dem Testangebot vollziehen Werkleitung und Betriebsrat eine Kehrtwende. Bislang galt eher die Devise: Impfen statt testen. Betriebsratschef Carsten Bätzold und Personalleiter Stefan Kreher hatten beim Start der 3G-Kontrollen am Werkstor Ende November sogar ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man es Ungeimpften möglichst unbequem machen wolle, in dem sie sich jeden Tag irgendwo einen aktuellen Test besorgen müssten, um an den Arbeitsplatz im Werk zu kommen.

„Um den Bedarf zu decken, betreiben die Johanniter am Volkswagen Werk eine mobile Teststation, die ausdrücklich der gesamten Bevölkerung zur Verfügung steht“, sagt Werksprecher Heiko Hillwig zu dem neuen Angebot. VW stelle dafür die Fläche bereit. Die Johanniter bestätigen diesen Sachverhalt zunächst nicht. Vom Regionalverband Kurhessen in Kassel gab es am Freitag trotz mehrfacher Anfrage der HNA keine Antwort.

„Wir wollen schützen“: Mobile Corona-Tests neben dem VW-Werk in Baunatal

VW-Personalchef Stefan Kreher betont trotz der neuen Testmöglichkeit auf dem Parkplatz die Wichtigkeit des Impfangebotes auf dem Werksgelände: „Impfungen bleiben entscheidend, um das Infektionsgeschehen einzudämmen“, sagt er. „Das geht nur gemeinsam, indem möglichst viele Menschen von der Möglichkeit zur Immunisierung Gebrauch machen.“

Und stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Ulrike Jakob ergänzt: „Wir machen es mit dem Testmobil vor dem Werk Ungeimpften damit nicht leichter, sondern sorgen für möglichst reibungslose Abläufe auf Basis der gesetzlichen Regelungen. Wir wollen weder bevorteilen noch stigmatisieren – Wir wollen schützen.“

Laut Werksprecher Hillwig sind die Öffnungszeiten des Testbusses (Montag bis Freitag von 6.30 bis 16 Uhr) an die Schichtzeiten angepasst, „sodass es Mitarbeitern auch nach der Normal- oder Nachtschicht möglich ist, einen gültigen Test für den Folgetag zu erlangen“. (Sven Kühling)

Aufgrund der Corona-Pandemie und dem Halbleiter-Mangel stand die Produktion im VW-Werk Baunatal zuletzt still - jetzt lief sie wieder an. Mehr Nachrichten gibt es auf der VW-Themenseite der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.