1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel
  4. Baunatal

Rätselhaftes Taubensterben in Baunatal: Mehrere tote Tiere in Fußgängerzone

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Kühling

Kommentare

Rätselhaftes Taubensterben in Baunatal: In der Innenstadt wurden zuletzt mehrere tote Tiere entdeckt. Dieses Symbolfoto entstand in Hann. Münden. Archivfoto: Konstantin Mennecke
Rätselhaftes Taubensterben in Baunatal: In der Innenstadt wurden zuletzt mehrere tote Tiere entdeckt. Dieses Symbolfoto entstand in Hann. Münden. (Archivbild) © Konstantin Mennecke

In der Baunataler Innenstadt werden gleich mehrere tote Tauben aufgefunden. Das Veterinäramt untersucht die Todesursache der Vögel.

Baunatal – Mehrere tote Tauben haben Betreiber von gastronomischen Betrieben in den vergangenen Tagen im Bereich der Baunataler Glaspassage in der Innenstadt entdeckt. Die Stadt Baunatal spricht derzeit von lediglich drei toten Tieren, die von Reinigungskräften in der Innenstadt gefunden wurden. Das Veterinäramt des Landkreises lässt derzeit eine tote Taube bei Kollegen in Gießen untersuchen.

„Die sitzen da, hocken sich hin und klappen zusammen“, schildert Deni De Filippo vom Eiscafé Cellino die Vorfälle in der Glaspassage. „Die haben sich echt gequält.“ Der Chef der Eisdiele in der Innenstadt hat in den vergangenen Tagen zusammen mit der Betreiberin einer benachbarten Gaststätte allein neun tote Tiere gezählt. „Wir wollten deshalb dem Ordnungsamt Bescheid sagen“, sagt De Filippo.

Mehrere tote Tauben in Baunataler Innenstadt – „Wir kennen keinen Grund“

Eine tote Taube hat einer der Gastronomen zwischenzeitlich an den Landkreis Kassel übergeben. Das bestätigt Kreissprecher Harald Kühlborn auf Anfrage. Das Tier werde jetzt von den Kollegen in Gießen untersucht. Grundsätzlich, so Kühlborn, sei der Kreisverwaltung bisher nicht bekannt, dass es irgendwo eine Häufung derartiger Fälle in einer Kreiskommune gibt. Wenn es ein Virus sei, das zum Tod der Tiere führt, dann müsste es auch an anderen Stellen vermehrt tote Tiere geben, so Kühlborn.

„Wir kennen keinen Grund für die toten Tauben“, sagt auch Stadtsprecherin Susanne Bräutigam auf Anfrage. Die Stadt wisse bisher nur von drei toten Tauben.

Rätselhaftes Taubensterben in Baunatal: Laboruntersuchungen laufen

Auch Deni De Filippo kann sich das Sterben der Tiere kaum erklären. Er schließt für sich nicht aus, dass die Tiere möglicherweise vergiftet wurden. Landkreissprecher Harald Kühlborn rechnet mit einem Ergebnis der Laboruntersuchung erst nächste Woche.

Übrigens: Brieftaubenzüchter Karl Hans Wittig aus Baunatal kann sich die Sache auch nicht erklären: Reisetauben seien im Gegensatz zu den Haustauben alle vierfach geimpft, sagt er. „Da gibt es keine Probleme.“ (Sven Kühling)

In Melsungen rettete eine Frau eine schwer verletzte Taube auf einer Straße – und brachte sie zum Tierarzt.

Auch interessant

Kommentare