1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel
  4. Baunatal

Umfangreiche Sanierung zwischen Oberzwehren und Altenbauna

Erstellt:

Von: Daniel Göbel

Kommentare

Die Landesstraße zwischen dem Ortsausgang Kassel-Oberzwehren und der Ulmenstraße in Altenbauna wird ab kommender Woche erneuert.
Die Landesstraße zwischen dem Ortsausgang Kassel-Oberzwehren und der Ulmenstraße in Altenbauna wird ab kommender Woche erneuert. © Daniel Göbel

Die Landesstraße zwischen dem Ortsausgang Kassel-Oberzwehren und der Ulmenstraße in Altenbauna wird ab Montag, 8. August erneuert. Frischen Asphalt erhalten zudem die Verbindungsrampen am Knotenpunkt mit der Landesstraße, die zum Haupttor des VW-Werks und der A 49-Anschlussstelle Baunatal-Nord führt.

Baunatal – Die Landesstraße zwischen dem Ortsausgang Kassel-Oberzwehren und der Ulmenstraße in Altenbauna wird ab Montag, 8. August erneuert. Frischen Asphalt erhalten zudem die Verbindungsrampen am Knotenpunkt mit der Landesstraße, die zum Haupttor des VW-Werks und der A 49-Anschlussstelle Baunatal-Nord führt. Das teilt die zuständige Verkehrsbehörde Hessenmobil mit.

Gebaut wird demnach in mehreren Phasen mit einer Bauzeit von rund dreieinhalb Monaten. Die von Hessenmobil beauftragte Baufirma werde die komplette Asphaltdecke der Fahrbahn ausbauen. Darunter befinde sich eine Frostschutzschicht aus Schotter, die ausgebessert und angeglichen werde. Abschließend werde neuer Asphalt in drei Lagen mit einer Stärke von zusammengenommen 32 Zentimetern eingebaut. Insgesamt wird auf einer Fläche von rund 20 000 Quadratmetern Asphalt eingebaut, was einer Menge von rund 640 Lkw-Ladungen entspricht.

Im Rahmen der Baumaßnahme würden darüber hinaus die Entwässerungsgräben erneuert und Bordsteine sowie Schutzplanken ausgetauscht. Auch die Brücke über die Verbindungsrampen bekomme neuen Asphalt.

Während der ersten Bauphase ist ab Montag, 8. August die Strecke zwischen Oberzwehren und Altenbauna gesperrt. Die Strecke zwischen der Ulmenstraße in Altenbauna und dem Haupttor des VW-Werks sowie weiter zur A 49-Anschlussstelle Baunatal-Nord bleibt zunächst in beide Richtungen frei. Der Verkehr wird über Nordshausen, die A 44-Anschlussstelle Kassel-Wilhelmshöhe und Baunatal umgeleitet. Gesperrt ist zudem der Radweg, der entlang Landesstraße führt. Der Radverkehr könne in dieser Zeit auf den Radweg neben der aktuell nicht genutzten Straßenbahntrasse zwischen der Julius-Leber-Straße in Oberzwehren und der Straßenbahnwendeschleife am VW-Werk ausweichen.

Voraussichtlich ab Anfang September wird dann für rund zwei bis drei Wochen zusätzlich zu den bisherigen verkehrlichen Einschränkungen in der ersten Bauphase das Verbindungsstück von der Landesstraße ab dem Haupttor des VW-Werks in Richtung Altenbauna gesperrt. Diese Strecke könne über die A 49 und die Anschlussstellen Baunatal-Nord und Baunatal-Mitte umfahren werden. Die Rampe in entgegengesetzter Richtung von Altenbauna zum VW-Werk Haupttor bleibe hingegen frei.

Voraussichtlich in der zweiten Septemberhälfte könnten die Einschränkungen auf ein Minimum reduziert werden. Dann sei lediglich noch die Zufahrt von Altenbauna nach Oberzwehren sowie von Altenbauna zur Landesstraße in Richtung Haupttor des VW-Werks gesperrt. In umgekehrter Fahrtrichtung sei die Landesstraße während dieser Bauphase befahrbar.

Darüber hinaus gelte ab dann auch wieder freie Fahrt für die Strecke von der Landesstraße ab dem Haupttor des VW-Werks über den bis dahin abgeschlossenen Abschnitt der Landesstraße bis nach Oberzwehren. Dies gelte bis zum Ende der gesamtem Baumaßnahme. Das Land Hessen investiert laut Hessenmobil in die Baumaßnahme rund 2,7 Millionen Euro.

Auch interessant

Kommentare